• FV Nimburg 20/21

Fanartikel

 

Bestellungen an fanartikel@fv-nimburg.de

 

 

http://www.fv-nimburg.de/webfiles/files/Flyer Fanartikel_V1.pdf

Hol dir den Sportplatz heim

 

Unglaubliche 218 Bestellungen...DANKE DANKE DANKE

Ein überwältigendes Interesse in der Gemeinde konnte der FVN bei der Aktion „Hol dir den Sportplatz heim“ verzeichnen. Sage und schreibe 218 Fanpakete wurden verkauft. Einen großen Dank an alle Unterstützer*innen. Wir sind immer noch begeistert, wie sehr dem Verein in dieser schwierigen Phase geholfen wird.

Ein besonderes Dankeschön geht an Steffen Welz und Eva Zimmermann.

 

 

Die Vorstandschaft der FV Nimburg

 

Noch mehr Eindrücke unter: http://www.fv-nimburg.de/galerie.php?aid=8

... lade Modul ...
FV Nimburg auf FuPa

Wir danken unseren Sponsoren für die freundliche Unterstützung

 

August Gschwander Transport GmbH Sparkasse G. Meding GmbH Garten- und Landschaftsbau reklame würstlin GmbH Volksbank Breisgau Nord eG Baugeschäft Scheer GmbH Fliesenfachgeschäft Vossler

Newsletter JFV untere Elz e.V.

März 2021

Jugendfußball im Lockdown 2

Als Ende Oktober, aufgrund der rasant steigenden Infektionszahlen, der zweite Lockdown verhängt wurde, starteten umgehend die Überlegungen wie sich unsere Jugendspieler*innen fit halten und auch wir als Verein den Kontakt zu den Mannschaften aufrechterhalten können.

Insbesondere aus den Erfahrungen aus dem Lockdown im Frühjahr 2020 wussten wir, dass es nicht genügt, einfach „Hausaufgaben“ mit verschiedenen Übungen zu verteilen.

Daher haben wir früh versucht direkt mit Online-Trainings einen bestmöglichen Ersatz zum Mannschaftstraining zu schaffen.
Bei den ganz Kleinen ist das natürlich schwer, aber ab der D-Jugend geht das schon.

Ab dieser Jugend sind wir gemeinsam im JFV untere Elz e.V. organisiert und zum Glück sind unsere Jugendtrainer und Jugendleiter sehr engagiert.
Gerade die A1-Jugend unter der Leitung von Timon Graf und Tobias Kölblin (beide vom SVM) und die D1-Jugend von Georg Kern (FVN) und Patrick Limberger (SVH) sind bereits Anfang November in ein vollwertiges Onlinetraining eingestiegen, welches zweimal die Woche Live durchgeführt wird.

Neben der Fitness steht hier zudem Gleichgewicht, Technik, Koordination aber auch die Spielintelligenz im Vordergrund.
Hierzu wird altersstufengerecht Fußballvokabular, das spielerische Leitbild und taktische Grundlagen zu den unterschiedlichen Spielphasen vermittelt.

Was dann später, zum Beispiel in der D1, in einem Mannschaftsquiz abgefragt wird.
Hier war auch klar das Ziel aus der Not eine Tugend zu machen.

Andere Mannschaften haben sich in einer gemeinsamen Laufchallenge organisiert oder schalten sich auch einfach mal so zusammen, um sich mal wieder zu sehen.
Leider ist uns dies nicht flächendeckend gelungen, gerade auch weil es eine gewisse technische Affinität und die entsprechende Ausrüstung braucht und man als Trainer vor der Kamera ganz anders agieren muss als auf dem Platz, was wiederum nicht jedermanns Sache ist.
Hinzu kommt, dass für manche Berufsgruppen der Lockdown zusätzliche berufliche Belastung bedeutet, die dann von der verfügbaren Freizeit abgeht.

Mit den oben gemachten Erfahrungen konnte sich der Verein auch beim SBFV einbringen und gemeinsam mit anderen Vereinen das Wissen teilen um den Jugendfußball hier insgesamt weiter zu bringen.

Darüber hinaus wurde die Zeit auch für die Trainerfortbildung genutzt.
Der SBFV hat hierzu mehrere Onlineschulungen angeboten und auch der DFB-Torwarttrainer Lehrgang, an dem Georg Kern teilnimmt, ist online gestartet und die Praxis folgt dann hoffentlich schon bald nach dem Lockdown.

Jetzt, Mitte Februar, werfen wir auch einen Blick auf mögliche Lockerungen, gerade für die Jugend und stehen hier bereits in engem Kontakt mit unseren Jugendtrainern auch aus der G-, F- und E-Jugend.

Alle sind heiß endlich wieder gegen den Ball treten zu dürfen.

Wir bedanken uns außerordentlich bei unseren Trainern und Jugendleitern für das Engagement gerade in diesen, für den Mannschaftssport Fußball, so herausfordernden Zeiten.

 

#we stay strong together

 

Neuzugänge zur neuen Saison

Neuzugänge Aktive Mannschaften 2021/2022

Der 25-jährige Ahter Salimov kommt vom aktuellen Bezirksligisten SV Solvay Freiburg zum FVN.

Er spielt dort seit der Saison 2019/20, davor drei Jahre für den Bahlinger SC.

Aufgrund einer Rückenverletzung, welche mittlerweile jedoch wieder auskuriert ist, konnte er für den SV Solvay nur wenige Spiele bestreiten.

 „Wird uns bereichern“

„Ahter ist ein lauf- und spielstarker Offensivspieler, welcher auf dem Flügel oder Mittelfeld eingesetzt werden kann. Durch sein variables Verhalten auf dem Platz wird er unsere Mannschaft bereichern,“ sagt der Sportliche Leiter Patrick Bögelsbacher. „Es war schön zu sehen, wie sich Ahter schon nach den ersten Gesprächen klar zu uns bekannt hat, und wir freuen uns, ihn bei uns im Team zu haben.“

Er selbst sagt: „Ich kenne bereits einige Spieler und Nimburg ist ein sehr familiärer Verein und ich freue mich, ein Teil davon sein zu dürfen.

Hanno Förtner als Back-Up

Des Weiteren wird Hanno Förtner sich dem FVN anschließen. Jedoch wird er nur als Back-up zur Verfügung stehen. "Nichtsdestotrotz freuen wir uns auch auf diesen Neuzugang, welcher reichlich an höherklassiger Erfahrung mit sich bringt", so die Nimburger. Förtner, 31, spielte unter anderem mehrere Jahre für den FC Teningen in der Landesliga.

weiterer Torhüter

Torhüter Fatlind Mahmuti wurde von der Regionalliga Reserve des Bahlinger SC verpflichtet.

Der 20jährige spielte in seiner Jugend in Italien, bevor er zum FC Teningen und zur Saison 2019/20 zum BSC wechselte.

Florian Rees neuer Trainer

Veränderung III

Der FV Nimburg wird mit Florian Rees als Spieletrainer in die kommende Spielzeit gehen. Der 32 jährige kommt von der SG Rheinhausen und wird die Nachfolge von Gehad Hassoun antreten.
Der ehemalige Verbandsliga-Spieler ist kein Unbekannter in der Region und hat jahrelang für den FC Teningen gespielt und war mit seinen Toren und Vorlagen maßgeblich an dem Durchmarsch von der Bezirks- bis zur Verbandsliga beteiligt.

Patrick Bögelsbacher:“ Florian war unser absoluter Wunschkandidat und in den Gesprächen hat man von Beginn an gespürt, dass er große Lust auf die Aufgabe in Nimburg hat. Neben seiner fachlichen Kompetenz ist er auch ein echter Teamplayer, bei dem wir davon überzeugt sind, dass er mit seiner Arbeitsweise und seiner Leidenschaft nach Nimburg passt. Mit der Verpflichtung des Spielertrainers erhoffen wir uns, wieder eine starke Persönlichkeit auf dem Platz und in der Verantwortung zu haben, welche die erfahrenen Spieler antreibt und die jungen auf die nächste Stufe hebt.“

Florian Rees:“ Ich finde die Herausforderung in Nimburg extrem spannend und freue mich sehr auf meine neue Aufgabe. Der Schritt ins Trainergeschäft ist die logische Konsequenz aus einem Leben für den Fußball. Das war immer mein Plan. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt und der richtige Verein, um den Posten eines Spielertrainers anzutreten.“

Seitens Vorstandschaft ist man hoch erfreut über den neuen Spielertrainer und wünscht ihm für die kommende Saison alles Gute. Verein und Fans werden Florian und aber auch die Mannschaft weiterhin tatkräftig unterstützen um die gesteckten Ziele zu erreichen.

Die Vorstandschaft FV Nimburg


Ältere Berichte hier


 

Hinterste Reihe v.L.: Jan Corduan, Daniel Bockstahler, Flavio Aliu, Matthias Schmidt

2. Reihe von hinten v.L.: Hussein Abdallah, Marko Bürklin (Betreuer), Gehad Hassoun (Trainer), Maximilian Mick, Sven Walz

3. Reihe von hinten v.L.: Emran Hajdini, Yagouba Sylla, Frank Bösel, Yannik Graf, Amara Soumah, Marigklen Vrousai

Vorderste Reihe v.L.: Daniel Waltensperger, Christoph Schoner, Sebastian Bühler, Denis Reifsteck, Stavri Vrousai, Mohamed Bahr, Emra Berisha

 

 

realized by www.mariostoeckinger.com
Back To Top