• FV Nimburg 20/21
  • FV Nimburg Neuzugänge 20/21

Corona Vorschriften beachten

Wir bitten alle Zuschauer schon vorher Name, Adresse sowie Telefonnummer zu notieren und mitzubringen.

Aufgrund der Corona-Verordnungen ist das Einsammeln dieser Daten Pflicht.

Alle Infos dazu finden Sie hier:

http://www.fv-nimburg.de/der-verein-formulare.php

Vorschau/Nachschau

HEUTE 25.September: 20 Uhr

Generalversammlung in der Veranstaltungshalle des FVN

 

Sonntag, 27. September,

13 Uhr: TV Köndringen II – FVN II

15 Uhr: TV Köndringen – FVN

 

AH Bezirkspokal:

ASV Merdingen AH - FVN AH 0:9

Tore: 4x Kneuker, 2x Wilhelm, Bamarni, Merk, Reifsteck

Nächstes Spiel gegen den Sieger aus March vs. Pfaffenweiler (Termin noch offen)

... lade Modul ...
FV Nimburg auf FuPa

Wir danken unseren Sponsoren für die freundliche Unterstützung

 

August Gschwander Transport GmbH Sparkasse G. Meding GmbH Garten- und Landschaftsbau reklame würstlin GmbH Volksbank Breisgau Nord eG Baugeschäft Scheer GmbH Fliesenfachgeschäft Vossler

Am Ende unnötig gezittert

4. Spieltag 2020/2021

FV Nimburg – SG Weisweil/Forcheim 4:3 (4:1)

Aufstellung FVN: Bösel, Schmidt, Mick (87. Abdallah), Wild, Corduan, Reifsteck, Walz, (74. Bahr), Soumah, Hajdini, Vrousai M. (70. Schoner), Bühler (68. Vrousai S.)

Tore: 1:0 Walz (2.), 2:0 Soumah (11.), 3:0 Hajdini (30.), 4:0 Vrousai M. (32./FE)

Einen immens wichtigen 4:3 Heimsieg konnte der FVN am vergangenen Sonntag gegen die SG Weisweil/Forchheim landen.

Nimburg begann sau stark und führte bereits nach elf Minuten mit 2:0. Walz mit einem Schuss aus 20 Metern sowie Soumah, der nach Unschlüssigkeit zwischen Abwehrspieler und Torwart den Ball ins Tor spitzelte brachten den FVN in Front. Nimburg spielte weiter mutig nach vorne und konnte in der Folge sogar noch das 3:0 nachlegen. Hajdini verwertete einen Abpraller im Strafraum. Mit dem 4:0 durch Vrousai, ein Foul im Strafraum an Soumah war dem Elfmeter voran gegangen, dachten sich die meisten wahrscheinlich das Spiel sei gelaufen. Doch Weisweil gab sich nicht auf, während der FVN nun unverständlicherweise defensiver agierte. Kurz vor der Pause konnten sich die Gäste mit dem 1:4 aus ihrer Sicht belohnen.

In Durchgang wollte der FVN wieder mehr Initiative in der Offensive ergreifen, um auch den Gegner defensiv zu binden. Bis zur 63. Minute klappte dies auch ganz gut. Dann traf der Gast zum 4:2. Die SG rannte nun an und der FVN hatte die eine oder andere brenzlige Situation zu überstehen. E schien in den letzten Minuten allerdings nicht mehr spannend zu werden bis Co-Trainer Dell kurz vor Ablauf der Nachspielzeit auf 4:3 stellte. Den letzten verzweifelten Angriff überstand der FVN noch und konnte so die drei Punkte im Nimbergstadion behalten.

Alles in allem kann man nun von einem guten Start in die Saison sprechen. Sieben Punkte aus vier Spielen sind schon mal ein gutes Zeichen für die lange kräfteraubende Saison.

Am kommenden Sonntag tritt der FVN in Köndringen zum Ortsteil-Derby an. Anpfiff ist um 15 Uhr. Die Zweite Mannschaft spielt um 13 Uhr.

Über große Unterstützung freut sich der FVN.

 

 FV Nimburg II – SG Weisweil/Forcheim II 0:2 (0:1)

Tore: -

 

Vorschau:

Sonntag, 27. September, 13 Uhr: TV Köndringen II – FVN II,

15 Uhr: TV Köndringen – FVN

AH-Bezirkspokal: Mittwoch, 23.September, 19 Uhr:

ASV Merdingen AH - FVN AH

 

 

Verdiente Niederlage

3. Spieltag 2020/2021

SG Hecklingen/Malterdingen – FV Nimburg 4:2 (1:0)

Aufstellung FVN: Bösel, Abdallah, Mick (53. Schoner), Reifsteck, Wild (85. Berisa), Corduan, Walz (70. Bahr), Hajdini, Soumah, S. Vrousai (50. Bühler), M. Vrousai

Tore: 4:1 M. Vrousai (82.), 4:2 Soumah (90.)

Am dritten Spieltag beim Gastspiel in Malterdingen musste der FVN die Heimreise ohne Punkte antreten. Die SG war von Anfang an das bessere Team und ließ Nimburg kaum aus der eigenen Hälfte kommen. Nach 13 Minuten fiel dann auch das zu diesem Zeitpunkt schon verdiente 1:0. Malterdingen spielte weiter nach vorne konnte seine Chancen vor der Pause aber nicht mehr Nutzen. Vom FVN kam wenig bis gar nichts. Man merkte Ihnen auch die frühe Belastung von drei Spielen innerhalb sieben Tagen an. Zwischen der 70. Und 75. Minute entschied die SG das Spiel dann und stellte auf 4:0. Die Moral bei den Männern von Trainer Hassoun stimmte und so konnte man noch durch Vrousai und Soumah in der Nachspielzeit auf 4:2 vekürzen. Jetzt heißt es Mund abwischen und sich der nächsten Heimpartie widmen.

Am Sonntag tritt der FVN zuhause gegen die SG Weisweil/Forchheim an. Anpfiff ist um 15 Uhr. Die Zweite Mannschaft spielt bereits um 11.45 Uhr.

Wir bitten alle Zuschauer schon vorher Name, Adresse sowie Telefonnummer zu notieren und mitzubringen. Aufgrund der Corona-Verordnungen ist das Einsammeln dieser Daten Pflicht.

Über große Unterstützung freut sich der FVN.

2. Spieltag

Punkt gegen starken Gegner

FV Nimburg – TuS Königschaffhausen 0:0

Am vergangenen Donnerstag konnte der FVN gegen ein starkes Königschaffhausen einen Punkt im Nimbergstadion behalten. Wieder überzeugte man läuferisch als auch kämpferisch und hatte in einigen Situationen in der ersten Halbzeit dann auch das gewisse Quäntchen Glück und einen starken Torwart Bösel. Selbst hatte Wild in der ersten Halbzeit mit einem Schuss an die Latte fast die Führung erzielt.

In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie zusehends. Nimburg konnte die Gäste besser vom eigenen Tor fernhalten.

 

FV Nimburg II – TuS Königschaffhausen II 4:1 (3:0)

Tore: 3x M. Reifsteck, Kuhn

 

Vorschau:

Sonntag, 20. September,

11.45 Uhr: FVN II – SG Weisweil/Forchheim II

15 Uhr: FVN – SG Weisweil/Forchheim

Neuzugänge Saison 2020/2021

1./2. Mannschaft

von links: Sebastian Bühler (Bahlinger SC II), Yagouba Sylla (BW Wiehre Freiburg), Stavri Vrousai (Unbekannt), Amara Soumah (Riegeler SC), Marigklen Vrousai (Reaktiviert), Falvio Aliu (Unbekannt), Mohamed Bahr (SC Freiburg-Tiengen, bereits im Winter 19/20)

Es fehlen: Samuel Kuske (Eigene Jugend), Erol Hajdini (FC Emmendingen II)

Abgänge: Tizian Schulz, Julian Welsch (TV Köndrigen), Hassan Abdallah (Ziel unbekannt), Mahdi Ziyar (SV Jechtingen), Mourad Falahen (SV Opfingen), Patrick Bögelsbacher (verletzungsbedingtes Karriereende)


Ältere Berichte hier


 

Hinterste Reihe v.L.: Jan Corduan, Daniel Bockstahler, Flavio Aliu, Matthias Schmidt

2. Reihe von hinten v.L.: Hussein Abdallah, Marko Bürklin (Betreuer), Gehad Hassoun (Trainer), Maximilian Mick, Sven Walz

3. Reihe von hinten v.L.: Emran Hajdini, Yagouba Sylla, Frank Bösel, Yannik Graf, Amara Soumah, Marigklen Vrousai

Vorderste Reihe v.L.: Daniel Waltensperger, Christoph Schoner, Sebastian Bühler, Denis Reifsteck, Stavri Vrousai, Mohamed Bahr, Emra Berisha

 

 

realized by www.mariostoeckinger.com
Back To Top