• Mannschaftsfoto 2021/2022

Rückblick/Vorschau

 

10. Spieltag:

TV Köndringen – FVN 3:1 (1:0)

TV Köndringen II – FVN II -:- abgesagt

Die zweite Mannschaft des FVN wurde vom Spielbetrieb abgemeldet.

Spielbericht s.u.

 

Vorschau Aktive:

Sonntag, 17. Oktober,

15 Uhr: FVN – SG Weisweil/Forchheim

 

Vorschau Jugendspiele in Nimburg:

Samstag, 16. Oktober,

14 Uhr: B-Junioren: JFV Untere Elz – SG Reichenbach

 

Es wird um Beachtung der gültigen Corona-Bestimmungen gebeten.

 

siehe auch:

Corona Bestimmungen und Formulare

 

 

 

News

 

Der FV Nimburg sucht für den Fit Gymnastikkurs einen neuen Übungsleiter*in.

In der Fit Gymnastik wird der ganze Körper mit den Schwerpunkten auf Ausdauer, Kraft und Koordination trainiert.

Bisher wurde immer dienstags zwischen 19 und 20 Uhr in der Schulturnhalle trainiert.

Bei Interesse, bitte bei Diana Reifsteck 0160 97330969 melden.

... lade Modul ...
FV Nimburg auf FuPa

Wir danken unseren Sponsoren für die freundliche Unterstützung

 

August Gschwander Transport GmbH Sparkasse G. Meding GmbH Garten- und Landschaftsbau reklame würstlin GmbH Volksbank Breisgau Nord eG Baugeschäft Scheer GmbH Fliesenfachgeschäft Vossler

Jugenspieltag

G- und F-Jugend

Spieltag der G- und F-Jugend in Nimburg am 10.10.2021

Am vergangenen Sonntag, dem 10.10.2021, fand in Nimburg der Juniorenspieltag der G- und F-Jugend statt.

Ausgetragen wurde der Spieltag, wie schon im Herbst 2019, nach der „neuen“ Spielform, welche vom Verband (in Kooperation mit dem SC-Freiburg) entwickelt und eingeführt wurde. 2019 ( der letzte Jugendspieltag vor Corona)  war der FV Nimburg einer der ersten Vereine, die dieses Konzept bereits aktiv umgesetzt haben.

Ziel dieser neuen Spielform ist es den Spielanteil der Kinder deutlich zu steigern und gerade für die G-Jugendspieler:innen auch kindgerechter zu gestalten.

Dazu finden pro Mannschaft jeweils zwei Spiele auf zwei Spielfeldern gleichzeitig statt.

Damit gelingt es die ganze Mannschaft gleichzeitig einzusetzen und nicht wie bisher ungeduldige Ersatzspieler auf ihren Einsatz warten zu lassen.

Ich greife hierzu noch einmal Teile aus unserem Bericht vom Herbst 2019 auf:

Der Unterschied beim Spielanteil pro Kind ist enorm, hierzu ein kleines Beispiel anhand der G-Jugend:

„Neue“ Spielform: 40 min Spielzeit (vier Begegnungen à 10min – ABER: zwei Partien gleichzeitig pro Feld und Mannschaft)

Vergleich zum letzten „normalen“ Spieltag im Frühjahr 2019:

Ebenfalls 40 min aber eben nur eine Partie auf einem Spielfeld.

In der „alten“ Spielform mit 8 Kindern in der Mannschaft hätte jedes Kind Durchschnittlich nur 20-25 min Spielzeit gehabt, schwächere Spieler ggf. weniger.

In der neuen Spielform hat jedes Kind, bei acht Spielern, die vollen 40 min und niemand sitzt auf der „Ersatzbank“.

Selbst wenn ein Team mit 12Kindern antritt, hat man meist nur einen bis maximal zwei Ersatzspieler. Zusätzlich führt das verkleinerte Feld dazu, dass es zu deutlich mehr Ballkontakten und Torschüssen kommt.

 

Und da vor allem die Kinder einen riesen Spaß hatten, viel Fußball spielen konnten und viele Erfolgserlebnisse gefeiert haben, ist das wichtigste Ziel des Jugendspieltages erfüllt.

Zum Start der G-Jugend zeigte sich das Wetter mit Nebel und frischen Temperaturen sehr herbstlich, gegen Mittag kam dann aber die Sonne raus uns der Nachmittag hätte nicht schöner sein können.

 

Das größte Dankeschön gilt aber den unzähligen Helfern.

Allen voran den Eltern, Großeltern und Vereinsmitglieder, die in zwei Schichten die komplette Bewirtung gestemmt haben.
Ohne euch würde es nicht funktionieren - vielen Dank!

Ein weiteres herzliches Dankeschön geht an:

 

  • Finn Mutschler (Spieler der B-Jugend) und Bertold Fischer für die Turnierleitung
  • Martin Reifsteck für optimale Platzbedingungen
  • Ulrike Schumacher und Jan Zimmermann für die Getränke- und Foodlogistik
  • sowie an Christian Thoma (Cateringservice Thoma) und Christoph Muffler (FC Teningen) für die Unterstützung beim Auffüllen unserer Vorräte.
  • Ein besonderes Dankeschön noch an Bianca Binninger die diesen Spieltag auch als Staffelstabübergabe an Bianca Lange außerordentlich Unterstützt hat, obwohl ihre Amtszeit am 01.10. bereits endete.

 

Wir freuen uns schon auf den nächsten Spieltag und verbleiben mit sportlichen Grüßen

Bianca Lange, Bianca Binninger und Georg Kern

Jugendleitung FVN

 

Punkt war in Reichweite

Aktive 10.Spieltag 2021/2022

TV Köndringen –  FV Nimburg 3:1 (1:0)

Aufstellung FVN: Graf, Reifsteck (46. Klingele),  Bockstahler, M. Vrousai, Hajdini, Rees, Schoner, Schmidt, Wild (77. S.Vrousai), Traore (70.Walz), Corduan

Tore: Schmidt (75.)

Mit einer 1:3 Niederlage musste der FVN am vergangenen Sonntag die Heimreise aus Köndringen antreten. Auf dem schwierigen Geläuf in Köndringen entwickelte sich von Beginn an ein kämpferisches Spiel. Die Gastgeber agierten meistens mit langen Bällen und brachten den FVN so das ein ums andere Mal in Schwierigkeiten. Die erste Torchance des Spiels schlug dann auch gleich im Tor ein. Nach einem Querpass in den Strafraum drehte sich der Stürmer flink um den FVN Verteidiger und traf in den Winkel. Graf war ohne Chance. Nimburg kam anschließend besser ins Spiel und hatte durch Bockstahler die große Chance zum Ausgleich. Doch sein Schuss aus dem Gewühl heraus konnte auf der Linie geklärt werden. In der Folge besaßen beide Mannschaften Chancen, u.a. konnte Graf zweimal stark parieren.

Der FVN bekam wiederrum nach einer Flanke vor das Tor keinen Fuß an den Ball, so dass dieser an Freund und Feind vorbei ins Aus segelte.

Nach der Pause verflachte die Partie etwas, wenn es kleinere Chancen gab, waren diese meist auf Seiten der Köndringer. Die Partie wurde, eines Derbys angemessen, nun etwas hitziger und der FVN konnte sich die eine oder andere Standardsituation erarbeiten. Aus einer dieser resultierte der Ausgleich. Den Freistoß aus dem Halbfeld konnte der Heimtorwart nur unzureichend fausten, so dass Schmidt am langen Pfosten den Ball in Abstaubermanier zum Ausgleich einschoss. Ein Punkt schien nun in Reichweite. Nach einem Freistoß von der Seite, kurz vor Schluss, fiel dann leider der Führungstreffer für Köndringen. Nimburg rannte nun an, kam aber zu keinen großen Chancen mehr und kassierte in der Nachspielzeit noch das 1:3.

Insgesamt war der Sieg für Köndringen sicherlich nicht unverdient, mit ein bisschen Glück hätte man allerdings auch einen Punkt mitnehmen können.

Nun gilt es an die Leistungen der letzten beiden Spiel anzuknüpfen und am Sonntag im Heimspiel gegen die stark aufspielende SG Weisweil/Forchheim (15 Uhr) drei Punkte im Nimbergstadion zu behalten.

Es wird um Beachtung der gültigen Corona-Bestimmungen gebeten.

Über große Unterstützung freut sich der FVN.

 

TV Köndringen II – FV Nimburg II -:-

Nachdem ein Spiel der zweiten Mannschaft erneut wegen Personalmangels abgesagt werden musste, sind wir aufgrund der personellen Konstellation leider dazu gezwungen, die Mannschaft vom Spielbetrieb abzumelden.

 

 

Vorschau Aktive:

Sonntag, 17. Oktober,

15 Uhr: FVN – SG Weisweil/Forchheim

Vorschau Jugendspiele in Nimburg:

Samstag, 16. Oktober,

14 Uhr: B-Junioren: JFV Untere Elz – SG Reichenbach

Bericht der Generalversammlung

01.10.2021

Am Freitag den 01.10. fand die Generalversammlung des FV Nimburg statt.

Um 20 Uhr begrüßte Vorständin Diana Reifsteck die Anwesenden um Bürgermeister Heinz-Rudolf Hagenacker und die zahlreichen Ehrenmitglieder. Nach kurzen Eingangsworten wurde den Verstorbenen des letzten Jahres gedacht. Es folgte der Bericht der Vorständin. Das Jahr 2020 stand hauptsächlich corona bedingt unter keinem guten Stern. Die Saison der Aktiven wurde ein weiteres Mal abgebrochen. Feste konnten keine veranstaltet werden. Um den treuen Fans ein bisschen Sportplatzatmosphäre zu verschaffen, wurden im  Februar 2021 „Fankpakete“ verkauft, die unheimlich gut ankamen und sogar bei anderen Vereinen Nachahmer fanden.

Auch sportlich richtete man sich neu aus. Die langjährige Zusammenarbeit mit Trainer Gehad Hassoun wurde beendet und das neue Trainergespann Florian Rees und Patrick Bögelsbacher verpflichtet.

Zuletzt wandte sie sich an den langjährigen Rechner Ernst Sommer, dem der Verein viel zu verdanken hat. Er wurde in den wohlverdienten Vereinsruhestand verabschiedet.

Jugendleiter Georg Kern sprach im Anschluss von  19 Nimburger Jugendlichen im Jugendförderverein „Untere Elz“. Außerdem von 39 Kindern in der eigenen  G-, F- und E-Jugend. Corona hatte in der Jugend tatsächlich weniger Auswirkungen. Kaum ein Spieler spielte nach den langen Monaten des Onlinetrainings nicht weiter.

Er dankte den überaus engagierten Trainern und Machern im Hintergrund, ganz besonders auch der aus dem Amt scheidenden 2. Jugendleiterin Bianca Binninger, und bat die Versammlung um Mithilfe bei der Übernahme von  Trainerämtern in der Jugend.

Finanziell war das Jahr 2020 für den FV Nimburg ein Schwieriges. In seiner letzten Generalversammlung als Rechner verkündete Ernst Sommer ein größeres Minus, bedingt durch die fehlenden Veranstaltungen als auch die Reparatur der Beregnungsanlage. Er dankte besonders dem Theken-Organisation-Team, das mit unermüdlichem Einsatz in und um das Vereinsheim entscheidend für das wirtschaftliche Wohlergehen des Vereines sorgte.

Bürgermeister Hagenacker richtete im Anschluss seine Worte an die Anwesenden und bedankte sich für die sehr gute Arbeit die beim FVN seit Jahren geleistet wurde. Einen Beitrag an der Beregnungsanlage wurde durch die Gemeinde bezuschusst. Auch blieben die regelmäßigen Zuschüsse, bspw. für die Jugend, nicht aus. Zusätzliche könnten momentan aufgrund der Corona-Situation allerdings nicht gewährleistet werden.

Er empfahl die Entlastung der gesamten Vorstandschaft, welche einstimmig angenommen wurde.

Es folgten die Wahlen von 1.Vorstand, Rechner (neu: Dieter Leimenstoll), Schriftführer, 2. Jugendvorstand (neu: Bianca Lange), Beisitzern (neu: Frank Bührer und Marco Bürklin). Alle wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt bzw. gewählt.

Unter dem TOP Vereinsbeiträge wurde einstimmig beschlossen, einen zusätzlichen Beitrag, bei allen Spielern der JFV, von 40 € jährlich einzuführen. Dies wird ab dem Jahr 2022 umgesetzt.

Danksagungen an viele ehrenamtliche Helfer des letzten Jahres, Ehrungen für 30- und 40-jährige Mitgliedschaft sowie ein Schlusswort von Diana Reifsteck schlossen die gelungene Generalversammlung des FV Nimburg ab.

 

 


Ältere Berichte hier


Obere Reihe v.L.: Denis Reifsteck, Stavri Vrousai, Marikglen Vrousai, Bernd Klingele, Maximilian Mick, Emra Berisha, Thomas Wild

Mittlere Reihe v.L.: Co-Trainer Patrick Bögelsbacher, Spielertrainer Florian Rees, Flavio Aliu, Jan Corduan, Daniel Bockstahler, Matthias Schmidt, Hussein Abdallah, Betreuer Marco Bürklin

Untere Reihe v.L.: Sebastian Bühler, Emran Hajdini, Kilian Kniss, Jörg Schwaab, Yannik Graf, Souleymane Traore, Sven Walz, Ahter Salimov

 

 

 

 

 

 

realized by www.mariostoeckinger.com
Back To Top