• Mannschaftsfoto 2021/2022

Vorschau/Rückblick

 

Qualifikation Bezirkspokal:

SV Sulzburg – FVN 1:12 (0:4) Tore: 8x Rees, 2x Traore, 2x M. Vrousai

Spielbericht siehe unten

 

1. Runde Bezirkspokal:

Samstag, 31. Juli,

17 Uhr: FVN - FC Neuenburg

 

Es wird um Beachtung der gültigen Corona-Bestimmungen gebeten.

siehe auch:

Corona Bestimmungen und Forumlare

 

 

 

... lade Modul ...
FV Nimburg auf FuPa

Wir danken unseren Sponsoren für die freundliche Unterstützung

 

August Gschwander Transport GmbH Sparkasse G. Meding GmbH Garten- und Landschaftsbau reklame würstlin GmbH Volksbank Breisgau Nord eG Baugeschäft Scheer GmbH Fliesenfachgeschäft Vossler

Generalversammlung JFV

Jugend JFV

Generalversammlung JFV untere Elz 16.07.2021

Der JFV untere Elz hat seit der vergangenen Woche einen neuen Vorsitzenden.
Patrick Limberger leitet ab sofort die Geschicke des Vereins und hat die Nachfolge von Wolfgang Lenßen angetreten, der seit der Gründung im Jahre 2015 für den JFV als Vorsitzender aktiv war.

Auch davor war Wolfgang Lenßen bereits viele Jahre für den Jugendfußball beim SV Heimbach engagiert und hat als Gründungsmitglied des JFV untere Elz, dem wohlgemerkt ersten Jugendförderverein in Südbaden, viel Aufbauarbeit geleistet.
Insbesondere mit seinem fundierten Wissen über Vorgaben, Vorschriften und Vereinsrecht war er hier ein Erfolgsgarant für den Start des JFV untere Elz.

Wolfgang Lenßen bleibt dem JFV dennoch als neu gewählter Kassenprüfer erhalten und wurde auf der Generalversammlung einstimmig zum überhaupt ersten Ehrenmitglied des JFV untere Elz ernannt.
Symbolisch wurden ihm durch den Vorstand noch ein paar Kickschuhe überreicht, inkl. Werkzeug, so dass er diese nun Wohlverdient „an den Nagel hängen kann“.

Wir danken Wolfgang Lenßen an dieser Stelle noch einmal für sein Engagement in den vergangenen Jahren.

An der Generalversammlung stand auch die Wahl zum Kassenwart an, wofür sich Gerd Müller vom FV Nimburg als Kandidat aufstellen ließ und einstimmig gewählt wurde.
Gerd Müller war die Jahre davor bereits als Kassenprüfer und Jugendtrainer  für den JFV untere Elz engagiert und wir bedanken uns für seine Bereitschaft den Vorstand  zu unterstützen.

Der Vorstand des JFV untere Elz e.V.

Kantersieg im Pokal

Aktive Qualifikation Bezirkspokal

SV Sulzburg – FV Nimburg 1:12 (0:4)

Aufstellung FVN: Graf, Walz, Corduan, Schmidt, Reifsteck,  Bockstahler (78. Schwab), Diallo, Bühler (44. Hajdini), Rees, M. Vrousai (71. S. Vrousai), Schoner

Tore: 8x Rees (34./50./52./53./73./76./84./86.), 2x Traore (11./77.), 2x M. Vrousai (12./45.)

 

Mit einem 12:1 Kantersieg in der Bezirkspokalqualifikation ist der FVN am vergangenen Sonntag in Sulzburg die neue Pflichtspielsaison gestartet. Bereits zur Pause war die Partie bei 4:0 für den FVN entschieden. Überragender Mann war der neue Spielertrainer Rees mit sage und schreibe acht Toren sowie vier Vorlagen.

Am kommenden Sonntag erwartet man nun in der ersten Runde des Pokals den FC Neuenburg im Nimbergstadion. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Es wird um Beachtung der gültigen Corona-Bestimmungen gebeten.

Über große Unterstützung freut sich der FVN.

 

Vorschau:

Samstag, 31. Juli,

17 Uhr: FVN – FC Neuenburg

Finale wieder erreicht

AH Bezirkspokal Halbfinale

AH-Bezirksrunde

Fischer macht einen guten Fang

FVN AH – FC Freiburg St. Georgen AH 3:2 (1:1)

Tore: 3x Fischer

 

Die AH des FVN hat zum zweiten Mal in Folge das Finale im Bezirkspokal der „Oldies“ erreicht. In einem intensiven und sehr ansehnlichen Spiel gewann der FVN am Ende knapp mit 3:2.

Zu Beginn zeigten die Gäste ihre Stärken und der FVN hatte zweimal Glück das die Latte im Weg stand. Einmal zeigte Bösel im FVN Tor seine Klasse und hatte noch sein Finger am Ball, bevor dieser gegen das Aluminium klatschte. Dann kam das Heimteam besser ins Spiel und ging durch einen Kopfball von Fischer in Führung. St. Georgen kam noch vor der Pause zum verdienten Ausgleich. Nach dem Wechsel war der FVN am Drücker und hatte einige Chancen bevor wieder Fischer nach starkem Steckpass von Kneuker auf 2:1 stellte. Die Gäste rannten nun an, doch das Heimbollwerk hielt. Es boten sich nun einige Räume und der FVN schlug wiederum nach klasse Querpass von Merk in Form von Torjäger Fischer zu. Wer nun dachte mit dem 3:1 war die Entscheidung gefallen, irrte. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit (bei der AH „nur“ 80 Minuten) trafen die Gäste mit einem Kopfball erneut und machten das Spiel wieder spannend. Am Ende hatte man noch ein paar brenzlige Situationen zu überstehen, doch es reichte für den erneuten Finaleinzug.

Das Finale findet am 18.September in Eichstetten statt. Der Gegner wird noch in der Partie Steinenstadt – Stegen ermittelt. Über einen großen Zuschauerandrang im Nachbardorf freuen sich die Alten Herren.

 


Ältere Berichte hier


Obere Reihe v.L.: Denis Reifsteck, Stavri Vrousai, Marikglen Vrousai, Bernd Klingele, Maximilian Mick, Emra Berisha, Thomas Wild

Mittlere Reihe v.L.: Co-Trainer Patrick Bögelsbacher, Spielertrainer Florian Rees, Flavio Aliu, Jan Corduan, Daniel Bockstahler, Matthias Schmidt, Hussein Abdallah, Betreuer Marco Bürklin

Untere Reihe v.L.: Sebastian Bühler, Emran Hajdini, Kilian Kniss, Jörg Schwaab, Yannik Graf, Souleymane Traore, Sven Walz, Ahter Salimov

 

 

 

 

 

 

realized by www.mariostoeckinger.com
Back To Top