FV-Nimburg
... lade Modul ...
FV Nimburg auf FuPa

Wir danken unseren Sponsoren für die freundliche Unterstützung

 

August Gschwander Transport GmbH Sparkasse G. Meding GmbH Garten- und Landschaftsbau reklame würstlin GmbH Volksbank Breisgau Nord eG Baugeschäft Scheer GmbH Fliesenfachgeschäft Vossler

Spielberichte-Jugendmannschaften

Newsletter JFV untere Elz e.V.

April 2020

Lieber Spielerinnen, Spieler, Eltern und JFV Vereinsmitglieder

Wir hoffen euch, euren Familien und Freunden geht es soweit gut.
Unsere Zwangspause im Jugendfußball geht nun schon ganz schön lange und ein Ende der Beschränkungen ist aktuell noch nicht abzusehen.

Mit diesem Newsletter wollen wir euch über folgende Themen informieren:

  1. Aktueller Stand zur Unterbrechung des Spielbetriebs im (Amateur-) Jugendfußball.
  2. Information zur Vorbereitung auf die kommende Saison – unter anderem zum Vorgehen für die Sichtungen der Mannschaften 20/21.
  3. Trainersuche Saison 20/21
  4. Wie arbeitet der Vorstand des JFV in Corona Zeiten?
  5. Wie geht´s weiter?

 

1.) Aktueller Stand zur Unterbrechung des Spielbetriebs im (Amateur-) Jugendfußball.

Am vergangenen Donnerstag den 16.04.2020 gab es eine Informationsveranstaltung des Südbadischen Fußballverbands (SBFV) per Videokonferenz, daher wollen wir euch auf den neusten Stand bringen:

Um es kurz zu machen:
Zum Spielbetrieb - nichts Neues!

Die Entscheidung über Abbruch oder Fortsetzung der Saison soll so spät wie möglich erfolgen um rechtlich wenig Angriffsfläche zu bieten.  So dass die dann getroffene Entscheidung sozusagen unausweichlich ist.
Aber auch, weil von der Politik derzeit noch nicht alle finalen Rahmenbedingungen gegeben sind bzw. nicht gegeben sein können, da alle Beteiligten (Mediziner, Politik, der Verband, etc.) das Infektionsgeschehen schwierig voraussagen können und auch die Wirkung und Veränderung der Maßnahmen kaum final abschätzbar sind.

Das Betrifft in erster Linie die Aktiven, hat aber direkte Auswirkung auf den Jugendfußball.

 

 

Einen Bericht des SBFV findet ihr hier:

https://www.sbfv.de/nachricht/digitale-tagungen-mit-den-sbfv-vereinen

Aktuelle Information zur Unterbrechung des Spielbetrieb gibt auf dieser Seite:

https://www.sbfv.de/coronavirus_news

 

 2.) Information zur Vorbereitung auf die kommende Saison – unter anderem zum Vorgehen bei den Sichtungen für die Mannschaften 20/21.

Normalerweise würden Ende April/Anfang Mai die Sichtungen für die kommende Saison stattfinden. Aber in Zeiten von Corona ist vieles anders, gerade auch, weil nach Ostern die Kontaktbeschränkungen ein weiteres Mal verlängert wurden, was mit Sicherheit aktuell auch richtig und wichtig ist.

Dies bedeutet für uns als Mannschaftssport Fußball, dass wir nicht absehen können ab wann wieder trainiert werden kann/darf und ob und wann damit Sichtungen möglich sind.

Damit für euch als SpielerInnen/Eltern aber keine zu große Unsicherheit entsteht, möchten wir euch über das aktuell geplante Vorgehen Informieren:

  • Wenn möglich, ist es unser Ziel eine Sichtung durchzuführen - ggf. spät in der Saison oder alternativ kurz vor der kommenden Saison.
  • Sollte es der Zeitplan, Corona bzw. die Verfügbarkeit der Trainer oder Spieler nicht ermöglichen, so werden die aktuellen Trainer eine vorläufige Mannschaftseinteilung anhand der Leistungen aus der Saison 19/20 vornehmen.
    Da die aktuellen Trainer eh eng im Austausch stehen, wird uns das mit Sicherheit und nach bestem Wissen und Gewissen auch gut gelingen.
    In diesem Fall möchten wir nach Möglichkeit zu Saisonbeginn gezielt mehr gemischt trainieren ( z.B.: D1/D2),  um hier jedem die Chance zu geben sich zu zeigen.

Wie gesagt, wie auch die Politik, können wir aktuell nur "auf Sicht fahren". Daher halten wir euch auf dem Laufenden, aber uns war wichtig euch mitzuteilen, dass wir das Thema auf der Agenda haben.

Bei Rückfragen stehen euch Timo Frick als sportlicher Leiter, bzw. eure Jugendleiter gerne zu Verfügung.

3.) Trainersuche Saison 20/21

Unter Federführung von Timo Frick läuft die Trainiersuche für die kommende Saison 20/21 bereits auf Hochtouren. Trotz dass einige Trainer auch in der kommenden Saison weitermachen suchen wir noch immer und dringend weitere Trainer von der D- bis zur A-Jugend.
Bitte meldet euch hierzu direkt bei Timo Frick unter 0152/21758421.

Wir benötigen hier eure dringende Unterstützung, da es in Corona-Zeiten und ohne Spielbetrieb noch schwerer ist persönliche Gespräche zu führen.

Es können sich auch gerne Interessierte melden, die bis jetzt wenig oder keine Trainererfahrung haben, da wir auch noch Posten als Co-Trainer offen haben. Neben unseren zumeist lizensierten Haupttrainern, ist das eine gute Möglichkeit als Trainer einzusteigen und eigene Erfahrungen zu sammeln.


4.) Wie arbeitet der Vorstand des JFV in Corona Zeiten?

Aktuell arbeiten wir vom „Homeoffice“ aus und die Vorstandsbesprechungen finden via Skype statt.
Der Turnus ist jedoch noch enger als vor Corona um in dieser dynamischen Lage alle Themen vom Spielbetrieb, Sichtungen, über die Trainersuche bis zu den weiteren Vorbereitungen der kommenden Saison zu bearbeiten.

 

5.) Wie geht´s weiter?

Wie vielleicht bekannt berät die Regierung am 04.05.2020 ggf. über weitere Lockerungen der Kontaktbeschränkungen. – Wir werden das genau beobachten und euch umgehend informieren, wenn sich daraus Veränderungen für den Trainings- oder Spielbetrieb ergeben.

Die Erwartungen sollten aber aktuell nicht zu hoch sein. Am Beispiel von Österreich ist zu sehen, dass der Mannschaftssport ziemlich sicher nicht kurzfristig wieder möglich sein wird.

Bei Rückfragen stehen euch eure Jugendleiter gerne zur Verfügung. 

 

Bleibt Gesund!

Gruß euer Vorstandsteam des JFV untere Elz e.V.

 

Jugendtrainer Fortbildung II

Jugend

Im November vergangenen Jahres haben, wie schon berichtet, die Trainer Jörg Rohde und Andreas Zehner erfolgreich die Kurzschulung der G-/F-Junioren absolviert.
Im Dezember folgte dann Sven Rantzuch ( Trainer der E3) mit dem erfolgreichen Besuch der Kurzschulung E-Junioren.
Wieder mit dabei unser Jugendleiter Georg Kern ( D2 Jugendtrainer) welcher die C-Lizenz anstrebt und hierfür unter anderem die Teilnahme an allen vier Kurzschulungen nachweisen muss.
Für ihn ging es dann im Dezember direkt weiter, mit dem Aufbaulehrgang an der Sportschule in Steinbach.
Final folgte nun Anfang Februar der Prüfungslehrgang, wo er erfolgreich die Prüfung zum staatlich anerkannten Trainer C Fußball abgelegt hat.

An dieser Stelle noch einmal besten Dank an alle Trainer, dass sie ihre Freizeit in Anspruch nehmen, um sich entsprechend fortzubilden.

Als nächstes wird Georg Kern am DFB- Torwarttrainer- Sonderlehrgang teilnehmen.
Inhalt der Schulung: Kennenlernen der Grundtechniken- Wissensgrundlagen im Stellungsspiel - Allgemeine / spezifische Koordinationsschulung, Trainingsorganisation (z.B. die Mannschaft trainiert den Torwart).

Wir sind bestrebt die Teilnahme an den altersspezifischen Kurzschulungen als Mindeststandard für unsere Jugendtrainer zu etablieren.
Ziel soll sein den Kindern und Jugendlichen ein stets altersgerechtes, vielseitiges und ausbildungsorientiertes Training anzubieten, aber auch den Trainern die Planung und Organisation des Trainings zu vereinfachen.

Mit sportlichen Grüßen

Jugendleitung FV-Nimburg

Spieltag der G- und F-Jugend

Jugend

Am vergangenen Sonntag, den 20.10.2019, fand in Nimburg der Juniorenspieltag der G- und F-Jugend statt.

Insgesamt 22 Mannschaften und über 180 Jugendspieler/innen aus 15 Vereinen fanden den Weg nach Nimburg.

Ausgetragen wurde der Spieltag nach der „neuen“ Spielform, welche vom Verband (in Kooperation mit dem SC-Freiburg) im Mai dieses Jahres erstmals in Buchholz vorgestellt wurde.

Ziel dieser neuen Spielform ist es den Spielanteil der Kinder deutlich zu steigern und gerade für die G-Jugendspieler/innen auch kindgerechter zu gestalten.

Dazu finden pro Mannschaft jeweils zwei Spiele auf zwei Spielfeldern gleichzeitig statt.

Damit gelingt es die ganze Mannschaft gleichzeitig einzusetzen und nicht wie bisher ungeduldige Ersatzspieler auf ihren Einsatz warten zu lassen.

 

Als Veranstalter eines solchen Spieltages sind kleine Änderungen notwendig, aber in Summe unterscheidet sich der Aufwand für den Spieltag nicht grundlegend von einem Spieltag nach „alter“ Spielform.

 

Der Unterschied beim Spielanteil pro Kind ist enorm, hierzu ein kleines Beispiel anhand der G-Jugend:

„Neue“ Spielform:

50 min Spielzeit (fünf Begegnungen à 10min – ABER: zwei Partien gleichzeitig pro Feld und Mannschaft)

Vergleich zum „normalen“ Spieltag im Frühjahr 2019:

Ebenfalls 50 min aber eben nur eine Partie auf einem Spielfeld.

In der „alten“ Spielform mit 8 Kindern in der Mannschaft hätte jedes Kind Durchschnittlich nur 25-30 min Spielzeit gehabt, schwächere Spieler ggf. weniger.

In der neuen Spielform hat jedes Kind die vollen 50 min, da alle Kinder spielen und niemand  auf der „Ersatzbank“ sitzt.

Zusätzlich führt das verkleinerte Feld dazu, dass es zu deutlich mehr Ballkontakten und Torschüssen kommt.

 

Und da vor allem die Kinder einen riesen Spaß hatten, viel Fußball spielen konnten und  viele Erfolgserlebnisse gefeiert haben, ist unsere Mission als FV Nimburg erfüllt und wir können von einem erfolgreichen Tag für die Jugend sprechen.

Riesen Glück hatten wir vor allem mit dem Wetter, am Samstag mussten die Spielfelder im strömenden Regen aufgebaut werden und unser Platzwart hatte sogar Sorge er müsse auf Bademeister umschulen. ;-)

Doch der Wettergott hatte auch ein Herz für die Jugend und so präsentierte sich der Sonntag mit milden Temperaturen, ohne Regen und gegen Nachmittag sogar mit viel Sonnenschein.

Vielen Dank an alle Gastmannschaften, Eltern, Fans und Trainer für euer Kommen und dass ihr unseren Spieltag so gut und offen für Neues unterstützt habt.

 

Das größte Dankeschön gilt aber den unzähligen Helfern.

Allen voran den Eltern, Großeltern und Vereinsmitglieder, die in zwei Schichten die komplette Bewirtung  gestemmt haben. Ohne euch würde es nicht funktionieren - vielen Dank!

Ein weiteres herzliches Dankeschön geht an:

  • Fabian Schumacher (Spieler der B-Jugend) und Michael Kenkel für die Turnierleitung
  • unserer AH Mannschaft für das Vorrichten der Halle
  • Martin Reifsteck für optimale Platzbedingungen
  • Ulrike Schumacher und Jan Zimmermann für die Getränke- und Foodlogistik
  • sowie an Christoph Muffler und den FC Teningen für die Unterstützung mit Toren und Spielfeldmaterial

 

Wir freuen uns schon auf den nächsten Spieltag und verbleiben mit sportlichen Grüßen

 

Bianca Binninger und Georg Kern

Jugendleitung FVN

 

Folgend noch ein paar Eindrücke:

Besuch aus Frankreich

Jugend

Fußball als universelle Sprache - ein Hoch auf Europa!

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 35-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen La Ravoire und Teningen waren auch sechs U12 Fußballer des Vereins „Union Sports La Ravoire“ mit ihren Trainern und Betreuern zu Besuch. Sie verbrachten gemeinsam mit 14 D-Jugendspielern des JFV untere Elz den Tag. Empfangen wurden die Spieler direkt nach dem Frühstück durch das Trainerteam Timon Graf, Lukas Zipse und Georg Kern auf dem Sportgelände des FC Teningen. Gestartet wurde das gemeinsame Training durch lockeres, spielerisches Warmmachen und einem kleinen Eins gegen Eins Wettbewerb auf insgesamt Zehn Spielfeldern. Als zweite Einheit standen Funino Matches im Drei gegen Drei auf dem Programm, gefolgt von einem ausgedehnten Abschlussspiel mit zwei gemischten Mannschaften. Als Beobachter war es eine Freude zu sehen wie schnell die gemeinsame Begeisterung für den Fußball die Kinder zusammenbrachte. Viele lachende Gesichter, schöne Gesten und pure Freude am Spiel waren überall ersichtlich. Die beiden gemischten Mannschaften spielten einen schönen und schnellen Kombinationsfußball, als wären sie bereits seit Monaten gemeinsam im Training gewesen. Nach gut drei intensiven Stunden auf dem Platz war eine Stärkung in der Schulmensa notwendig. Am Nachmittag stand dann ein Besuch im Klettergarten Kenzingen auf dem Programm. Die Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr verlief problemlos, der Busfahrer zeigte sich sehr entgegenkommend und lies die Kinder auf Höhe des Klettergartens aussteigen. Möglicherweise waren aber auch die gemeinsamen und laut vorgetragenen Gesänge im Bus ein Beweggrund die Passagiere nicht länger als Notwendig zu befördern. ;-)

Im Klettergarten konnten die Kinder dann in kleinen Gruppen gemeinsam ihre Kraft, Geschick und Mut unter Beweis stellen. Gegen 17:30 trat die gesamte Gruppe die Rückreise nach Teningen an, um pünktlich den Feierlichkeiten auf dem Marktplatz beizuwohnen. Ein wirklich schöner und erlebnisreicher Tag mit unseren Freunden aus Frankreichging zu Ende. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Beate Sütterlin, Wolfgang Lenssen und Christoph Muffler für die Unterstützung bei der Organisation und Durchführung.

Mit sportlichen Grüßen Georg Kern

 

 

Fördertraining JFV

Created on Thursday, 28 February 2019 10:09 , Written by David Mick

Die JFV untere Elz organisiert seit Oktober 2018
wöchentliche Fördertrainings in Teningen.

Die Idee, talentierten Jugendfußballern und Fußballerinnen ein wöchentliches Zusatztraining anzubieten, bei dem der Fokus auf die individuelle Förderung der einzelnen Spieler in einer homogenen Gruppe liegt, entstand schon im Sommer 2018.

Unter der Schirmherrschaft des Jugendkoordinators Timo Frick  und den beiden Jugendtrainern Sascha Wehrle und Manuel Ingra (alle drei Inhaber einer Trainerlizenz), startete man im Oktober vergangenen Jahres mit einem Pilot und bot talentierten, motivierten und disziplinierten D und C Jugend-Spielern jeden Montag ein zusätzliches Training zur individuellen Förderung an.

Da sich das Fördertraining großer Beliebtheit erfreute, wurde es schon bald zum festen Bestandteil der Trainingswoche. Nach Absprache mit den jeweiligen Trainern der einzelnen Mannschaften, nahmen ca. 20 verschiedene Kinder und Jugendliche in kleinen Gruppen regelmäßig daran teil.

Seit Januar 2019 wurde das Fördertraining nochmals erweitert. An einem zusätzlichen Termin jeden Mittwoch,  bietet man nun für die E-Jugend Mannschaften der verschiedenen Ortsteile (bis E-Jugend noch keine große Spielgemeinschaft) und den jüngeren D-Jugendjahrgängen der JFV ein weiteres Training an.

Ziel ist es, auch die “ganz kleinen” schon früh zusätzlich zu fördern und auch frühzeitig aneinander zu gewöhnen, da viele ab der kommenden Runde in der JFV gemeinsam spielen werden.

Für dieses Unterfangen, wurde mit Kai Vogel vom SV Mundingen ein weiterer Trainer mit Lizenz für das Fördertraining gewonnen. Außerdem ist das Ziel, immer wieder auch aktive Spieler in das Training mit einzubinden. So leitete zB. auch schon FCT Stürmer Freddy Östereicher, zusammen mit Sascha Wehrle, ein Training. Dies kommt bei den Jungs und Mädels besonders gut an und soll auch in Zukunft fortgeführt werden.

 

 

realized by www.mariostoeckinger.com
Back To Top