FV-Nimburg
... lade Modul ...
FV Nimburg auf FuPa

Wir danken unseren Sponsoren für die freundliche Unterstützung

 

August Gschwander Transport GmbH Sparkasse G. Meding GmbH Garten- und Landschaftsbau reklame würstlin GmbH Volksbank Breisgau Nord eG Baugeschäft Scheer GmbH Fliesenfachgeschäft Vossler

Spielberichte

2te verliert zum Abschluss

Aktive 33. Spieltag 2023/2024

SC March II – FVN II 5:1 (2:1)

Tor: 2:1 Kuske (40.)


Am letzten Spieltag der Saison traf der FVN II auswärts auf den SC March . Die Partie begann intensiv, und bereits in der 2. Minute ging der SC March 2 durch ein frühes Tor in Führung. In der 18. Minute baute die Heimmannschaft ihren Vorsprung auf 2:0 aus.
Kurz vor der Halbzeitpause gelang Samuel Kuske in der 40. Minute der Anschlusstreffer zum 2:1 für den FV Nimburg 2, was Hoffnung auf eine Wende im Spielverlauf aufkeimen ließ. Doch gleich nach Wiederanpfiff erhöhte der SC March 2 in der 47. Minute auf 3:1.
Trotz zahlreicher Torchancen für den FV Nimburg 2 in der zweiten Halbzeit gelang es ihnen nicht, den Ball erneut im gegnerischen Netz unterzubringen. Stattdessen erzielte der SC March 2 in der 75. Minute das 4:1 und legte in der 81. Minute mit dem 5:1 den Schlusspunkt.
Obwohl das Ergebnis deutlich erscheint, war es ein spannendes und gutes Spiel von beiden Mannschaften. Der FV Nimburg 2 zeigte eine engagierte Leistung und hatte besonders in der zweiten Halbzeit einige gute Chancen.

Am Ende dieser Saison erreichte der FV Nimburg 2 einen verdienten 7. Tabellenplatz und kann auf eine insgesamt erfolgreiche Spielzeit zurückblicken.

Unentschieden erspielt

Aktive 31. Spieltag 2023/2024

Eintracht Freiburg – FV Nimburg 1:1 (0:1)

Aufstellung FVN: D. Vetter, Walz, Zimmermann, Schmidt (41. Bockstahler), Corduan (71. Soumah), Reifsteck, Bühler, Hajdini, Schoner (79. Kuske), Traore, Luem (71. Vrousai)

Tor: 0:1 Hajdini (30.)                                                                  

Einen Punktgewinn konnte der FVN am Sonntag im drittletzten Spiel der Saison bei den Sporfreunden Eintracht Freiburg einfahren.

Hajdini brachte den FVN in der ersten Halbezeit in Führung. Nimburg spielte auf Augenhöhe, musste aber in der 64. Minute den Ausgleich hinnehmen. Nach einer Gelb-Roten Karte kurz vor Schluss konnte man die Überzahl leider nicht final ausnutzen, so dass es beim 1:1 blieb.

Bereits am kommenden Samstag steht das letzte Heimspiel der Saison. Die SG Weisweil/Forchheim gastiert im Nimbergstadion. Spielbeginn ist bereits um 17:30 Uhr. Die Zweite spielt um 15 Uhr.

Auf viele Zuschauer/innen zum Saisonabschluss zuhause freut sich der FVN.

 

Eintracht Freiburg II – FV Nimburg II 2:1 (1:1)

Tor: 0:1 Lay (12.)

In einem packenden Spiel zeigte die Zweite gegen den bereits feststehenden Meister eine beeindruckende kämpferische Leistung und gaben bis zum Schluss nicht auf.
Die Tore des Spiels fielen in der zwölften Minute, als Lay nach einer Ecke volley ins lange Eck traf und den FVN in Führung brachte, sowie in der 17. Minute, als die Heimelf ausglich. Das entscheidende Gegentor fiel dann in der 80. Minute durch einen Elfmeter.
Trotz der knappen Niederlage wäre ein Punktgewinn möglich und auch verdient gewesen, angesichts der starken Leistung und des unermüdlichen Kampfgeistes während des gesamten Spiels.

 

Vorschau Aktive:

Mittwoch, 15.Mai:

19 Uhr: FVN II – FC Denzlingen III

 

Samstag, 18. Mai:

15 Uhr: FVN II – SG Weisweil/Forchheim II

17:30 Uhr: FVN – SG Weisweil/Forchheim

 

Dienstag, 21. Mai:

19 Uhr: SF Winden II – FVN II

1:3 gegen starke Denzlinger

Aktive 29. Spieltag 2023/2024

FVN – FC Denzlingen II 1:3 (1:2)

Tor: Luem (6.)

Der FVN ging am Mittwoch im Spiel gegen den Tabellendritten aus Denzlingen nach einem schönen langen Ball in die Tiefe auf Mick in Führung. Dieser behauptete den Ball gut und legte Luem auf, der mit einem Schuss ins Denzlinger Gehäuse traf. Der FC Denzlingen kommt durch einen direkt Verwandelten Freistoß zum Ausgleich. Es folgte sogar noch das 1:2 kurz vor der Pause. Nach der Halbzeit hat Denzlingen viele Chance doch Dominik Vetter im Tor der FVN parierte mehrmals glänzend. Das 1:3 in der Schlussphase folgte dann noch durch einen Elfmeter.

 

Vorschau Aktive:

Sonntag, 12. Mai 2024:

13 Uhr: Eintracht Freiburg – FVN

15 Uhr: Eintracht Freiburg II – FVN II

 

Mittwoch, 15. Mai 2024:

18:45 Uhr: FVN II – FC Denzlingen III

weitere Neuzugänge

News Aktive

Zwei weitere Neuzugänge


Der FV Nimburg freut sich sehr, Björn Kempe in seinen Reihen begrüßen zu dürfen! Björn Kempe war zuvor beim FC Bötzingen aktiv.
Seine Ruhe und Anspielbarkeit, sind wichtige Eigenschaften. Mit seiner Erfahrung wird er der jungen Mannschaft sicherlich wertvolle Impulse geben.
Es wird interessant sein zu sehen, wie er sich beim FV Nimburg einbringt und welche Rolle er im Team spielen wird. Herzlich willkommen, Björn!


von links: Ayman Balakhir, Patrick Bögelsbacher, Björn Kempe


Des Weiteren wechselt Ayman Balakhir, ein vielversprechender Neuzugang zum FV Nimburg.
Er ist 24 Jahre alt und spielt im Angriff. Seine bevorzugte Position ist auf der Zehn, aber er kann auch flexibel über die Flügel oder als Sturmspitze eingesetzt werden. Seine Schnelligkeit, technische Stärke und Abschlussfähigkeiten machen ihn zu einem vielversprechenden Spieler. Wenn er diese Qualitäten weiterentwickelt, könnte er eine wichtige Rolle im Team von Irag Baktiary einnehmen.

Das ist eine spannende Entscheidung von Ayman Balakhir! Obwohl er viele Angebote aus höheren Ligen hatte, hat er sich für das Projekt beim Fußballverein FVN entschieden. Diese Wahl zeigt, dass er an die Vision und den Weg des Vereins glaubt. Es wird interessant sein zu sehen, wie er sich in der Mannschaft entwickelt und welche Erfolge er erzielen wird. Der sportliche Leiter, Patrick Bögelsbacher ist ebenfalls begeistert – das verspricht viel für die Zukunft!

 

Nächster Neuzugang beim FV Nimburg: Aykut Akcay!

von links: Aykut Akcay, Patrick Bögelsbacher

Wir freuen uns, die Wiedervereinigung mit unserem Coach Irag Baktiary und dem talentierten Spieler Aykut Akcay bekannt zu geben!

Aykut und sein Coach sind keine Unbekannten füreinander. Schon in Jechtingen haben sie erfolgreich zusammengearbeitet und sind gemeinsam aufgestiegen.

Er ist defensivstark und verfügt über eine herausragende Spieleröffnung. Seine Übersicht ermöglicht es ihm, das Spiel zu lesen und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Aykut ist auch im Luftduell stark. Sein gutes Kopfballspiel könnte in entscheidenden Momenten den Unterschied ausmachen.

Der FV Nimburg freut sich sehr, Aykut in seinen Reihen begrüßen zu dürfen!


Die nächsten Neuzugänge des FV Nimburg

von links: Aron Padilla-Sanchez, Patrick Bögelsbacher, Jose Padilla-Sanchez

Jose Padilla-Sanchez und sein Bruder Aron Padilla-Sanchez wechseln zur neuen Saison nach Nimburg.

Zuletzt spielte Jose beim FC Bötzingen.
In Jechtingen wurde er Meister und war ein fester Bestandteil des Teams.
Jose ist vielseitig einsetzbar, sowohl defensiv als auch offensiv auf der linken Seite.

Aron kommt aus der Jugend des SF Eintracht Freiburg. Es wird seine erste Erfahrung im Herren Bereich sein.
Er fühlt sich vor allem in der vordersten Front wohl, sei es im Sturmzentrum oder über die Flügel.
Es wird spannend sein, die Brüder zusammen auf dem Feld spielen zu sehen.

Erneute Niederlage

Aktive 30. Spieltag 2023/2024

FV Nimburg – SF Elzach-Yach II 1:3 (0:1)

Aufstellung FVN: D. Vetter, Hajdini, Schmidt, Reifsteck, Bühler, Zimmermann, Luem (58. Soumah), D. Vetter (65. Vrousai), Traore, Schoner, Bockstahler (76. Walz)

Tor: 1:2 Traore (80.)

 

Eine weitere Niederlage musste der FVN am Sonntag gegen die Reserve des SF Elzach-Yach hinnehmen. Nachdem man nach ausgeglichener erster Halbzeit ohne viele Chancen mit einem unnötigen Rückstand in die Pause ging, konnte man sich anschließend einige Chancen herausspielen. Doch wie so oft in dieser Saison wurden diese nicht genutzt. Elzach erhöhte auf 2:0. Nur noch der Anschluss durch Traore gelang, der in der Nachspielzeit zur Entscheidung gekontert wurde.

Der Abstieg ist mittlerweile unvermeidbar. Es gilt die Köpfe hochzubekommen und die restlichen Spiele mit der nötigen Ernsthaftigkeit anzugehen.

Am kommenden Mittwoch steht bereits das nächste Heimspiel an. Die Reserve des FC Denzlingen ist zu Gast im Nimbergstadion. Spielbeginn ist um 18.45 Uhr. Die Zweite spielt dann die Woche darauf.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

FV Nimburg II – SF Elzach-Yach III 1:4 (0:1)

Tor: 1:1 Jurcevic (51.)

Trotz einer anspruchsvollen Herausforderung, die mit einer Niederlage endete, zeigte die Zweite einen entschlossenen Einsatz gegen Elzach-Yach 3. Obwohl Elzach-Yach in der 36. Minute die Führung übernahm, gab FV Nimburg nicht auf. Julian Jurcevic sorgte in der 51. Minute für den verdienten Ausgleich. Trotzdem gelang es Elzach-Yach, das Spiel in der zweiten Halbzeit zu dominieren und weitere Treffer in der 61., 65. und 85. Minute zu erzielen, was zu einem Endstand von 1:4 führte. Der FVN hatte gute Chancen, aber das Glück war nicht auf unserer Seite. Dennoch sollten wir die positiven Aspekte aus dem Spiel ziehen und gestärkt aus dieser Erfahrung hervorgehen.

 

Vorschau Aktive:

Mittwoch, 08. Mai:

18:45 Uhr: FVN – FC Denzlingen II

 

Sonntag, 12.Mai:

13 Uhr: SF Eintracht Freiburg – FVN

15 Uhr: SF Eintracht Freiburg II – FVN II

 

FVN verpflichtet Stürmer

News Aktive

FV Nimburg verpflichtet Stürmer Alex Djoukeng Oinguela

von links: Alex Djoukeng Oinguela, Patrick Bögelsbacher

Der FV Nimburg freut sich, die Verpflichtung des hochtalentierten Stürmers Alex Djoukeng Oinguela von Allemania Zähringen bekannt zu geben.

Alex, der für seine spielstarke Offensive, Robustheit, Dynamik und Schnelligkeit bekannt ist, wird eine bedeutende Verstärkung für die Angriffsreihe des Teams von Irag Baktiary darstellen, meint der sportliche Leiter Patrick Bögelsbacher.

Seine Fähigkeit, Chancen zu kreieren und zu verwerten, macht ihn zu einem gefährlichen Gegner im Strafraum. In seine bisherigen Spiele hat Alex beeindruckende Leistungen in der Kreisliga B gezeigt, wo er in der aktuellen Saison für Allemania Zähringen in nur 8 Spielen 8 Tore erzielte und 4 Vorlagen lieferte.


Sportliche Grüße
Vorstand FV Nimburg

 


Punkteteilung der 2ten

Aktive 27. Spieltag 2023/2024

PSV Freiburg II – FVN II 4:4 (3:2)

Tore: 1:1 Kniß (18.), 2:2/3:3 Berisa (27./46.), 4:4 Lay (77.)

Im Aufeinandertreffen zwischen Nimburg 2 und PSV Freiburg 2 lieferten sich beide Teams einen intensiven Schlagabtausch. Schon nach 10 Minuten ging der PSV mit 1:0 in Führung, doch die Mannschaft von Nimburg zeigte Charakter und glich in der 20. Minute zum 1:1 aus. Nur zwei Minuten später musste Nimburg jedoch erneut einem Rückstand hinterherlaufen, als der PSV das 2:1 erzielte. Doch die Spieler von Nimburg steckten nicht auf und kämpften weiter: Emra Berisa sorgte in der 35. Minute mit seinem Treffer für das 2:2 und bewies damit den unerschütterlichen Willen seines Teams. Kurz vor der Halbzeit gelang dem PSV erneut die Führung zum 3:2, doch Nimburg ließ sich nicht beirren und glich in der 48. Minute erneut aus. Als der PSV in der 70. Minute erneut in Führung ging, schien die Partie entschieden, doch Nimburg zeigte erneut mentale Stärke: Timo Lay sorgte in der 85. Minute für den verdienten Ausgleichstreffer zum 4:4 und bewies damit die unbändige Kampfbereitschaft seines Teams bis zum Schlusspfiff. Besonders in der Schlussphase bewies Pascal Frische seine Klasse, indem er hervorragend einen Elfmeter parierte und damit einen weiteren Rückstand verhinderte, was letztendlich den verdienten Punkt für Nimburg sicherte.

Vorschau

Sonntag, 05. Mai 2024:

12:30 Uhr: FVN – SF Elzach-Yach III

15 Uhr: FVN II – SF Elzach-Yach II

Mittwoch, 08. Mai 2024:

18:45 Uhr: FVN – FC Denzlingen II

Nur ein Punkt im Derby

Aktive 27. Spieltag 2023/2024

FC Teningen II – FV Nimburg 1:1 (0:1)

Aufstellung FVN: D. Vetter, Welz, Walz, Zimmermann (87. Traore), Schmidt Corduan (78. Mick), Soumah (60. Mutschler), Bühler, Hajdini, Schoner (81. Salimov), M. Vetter

Tor: 0:1 Zimmermann (24.)

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte Teningen (16.), Welz (90.)

                                                                       

Mit einem Auswärtspunkt im Derby in Teningen musste sich der FVN am Sonntag begnügen. Nimburg spielte ab der 16 Minute in Überzahl und konnte dies vor der Pause auch durch das 1:0 von Zimmermann nutzen. Leider konnte man das 2:0 nicht nachlegen und so kam es wie es kommen musste. Teningen glich 15 Minuten vor dem Ende aus. In der Nachspielzeit musste man noch einen weiteren Rückschlag mit einer roten Karte für Welz hinnehmen. Ein Punkt der den Anschluss an den sicheren Nichtabstiegsplatz 12 leider abreißen lässt.

Am Sonntag geht es zum nächsten extrem wichtigen Spiel nach Freiburg. Der FVN gastiert beim PSV Freiburg. Spielbeginn ist bereits um 12:30 Uhr. Die Zweite spielt im Anschluss um 15 Uhr.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

Vorschau Aktive:

Sonntag, 28. April 2024:

12:30 Uhr: PSV Freiburg – FVN

15 Uhr: PSV Freiburg II – FVN II

 

Irag Baktiary neuer Chefcoach

News Aktive

Ab der neuen Saison startet der FV Nimburg

einen vielversprechenden Neuanfang mit Irag Baktiary als neuem Cheftrainer.

links der neue Trainer Irag Baktiary, rechts der sportliche Leiter Patrick Bögelsbacher

 

Irag Baktiary ist ein engagierter und junger Trainer, der mit Leidenschaft und Energie an seine Aufgabe herangeht. Seine Begeisterung für den Fußball und seine Motivation, das Team voranzubringen, sind spürbar.

Er kennt die lokalen Gegebenheiten und kann auf ein starkes Netzwerk zurückgreifen. Diese Verbindungen werden dem FV Nimburg sicherlich zugutekommen, meint der sportliche Leiter Patrick Bögelsbacher.

Sein Fokus liegt nicht nur auf kurzfristigen Erfolgen, sondern auch auf der nachhaltigen Entwicklung des Teams.

Positives gibt es auch von der Mannschaft zu berichten, bis auf zwei Abgänge hat der komplette Kader bereits für die nächste Runde zugesagt.

Des Weiteren haben auch schon einige Neuzugänge Ihre Zusage erteilt, mit weiteren Spielern ist man auf den Zielgeraden sodass die Personalplanungen demnächst abgeschlossen werden können.

Der Neuanfang beim FV Nimburg verspricht eine spannende Reise, wir sind gespannt, wie sich das Team unter Irag Baktiary entwickeln wird und wünschen Ihm viel Erfolg!

Sportliche Grüße

Die Vorstandschaft des FV Nimburg

Starker Heimauftritt

Aktive 26. Spieltag 2023/2024

FV Nimburg – SF Winden 5:1 (3:0)

Aufstellung FVN: D. Vetter, Welz, Hajdini, Schmidt (81. Salimov), Reifsteck, Bühler, Zimmermann, Soumah (74. Luem), D. Vetter, Corduan (74. Traore), Schoner (62. Walz)

Tore: 1:0/2:0 Soumah (12. FE /15.), 3:0 Corduan (17.), 4:0/5:1 Vetter (56./84.)

 

Einen absolut überzeugenden 5:1 Sieg fuhr der FVN am vergangenen Sonntag im Nimbergstadion ein. Gegen Winden führte der FVN bereits nach 17 Minuten mit 3:0. Soumah per Doppelpack sowie Corduan per Kopfball erzielten die Tore. Nimburg hatte alles im Griff und spielte sich in einen kleinen Rausch. Nach der Pause legte Vetter noch doppelt zum zwischenzeitlichen 4:0 und zum Endstand von 5:1 nach. Auch der Anschlusstreffer brachte den FVN an diesem Tag nicht aus der Ruhe. Auf dieser Leistung gilt es in den nächsten richtungsweisenden Wochen aufzubauen, um doch noch die kleine Chance auf den Nichtabstiegsplatz ergreifen zu können.

Am kommenden Sonntag steht das Derby bei der Reserve des FV Teningen an. Spielbeginn ist bereits um 11 Uhr. Die Zweite hat spielfrei.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

FV Nimburg II – SF Winden II 3:1 (3:1)

Tore: 1:0/2:1 Kaiser (8./18.), 3:1 Mantel (25.)

 

Vorschau Aktive:

Sonntag, 21. April 2024:

11 Uhr: FC Teningen II – FVN

 

Vorschau Jugendspiele in Nimburg:

D-Junioren: Samstag, 20. April 2024

11 Uhr: JFV Untere Elz – SV Endingen

 

AH Bezirksliga:

DJK Schlatt AH – FVN AH 3:5 (1:1)

Tore: Hassoun, Baumann, Reifsteck, Blazkow, Merk

Verdiente Auswärtsniederlage

Aktive 25. Spieltag 2023/2024

SG Rheinhausen – FV Nimburg 4:1 (2:0)

Aufstellung FVN: D.Vetter, Welz, Walz, Zimmermann (84. Lay), Schmidt (69. Kaiser), Kuske (78. Corduan), Reifsteck, Traore, Vrousai, Bühler, Luem (46. Hajdini)

Tore: 2:1 Zimmermann (63.)                                                                

Eine weitere Auswärtsniederlage kassierte der FVN am Sonntag in Rheinhausen. Somit wird es langsam immer schwerer das Ziel Nichtabstieg noch zu realisieren.

Am Sonntag empfängt der FVN die SF Winden im Nimbergstadion. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Die Zweite spielt bereits um 12.30 Uhr.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

 

SG Rheinhausen II – FV Nimburg II 6:0 (2:0)

 

 

Vorschau Aktive:

Sonntag, 14. April 2024:

12:30 Uhr: FVN II – SF Winden II

15 Uhr: FVN – SF Winden

 

Vorschau AH-Bezirksliga:

Mittwoch, 10. April 2024:

19 Uhr: DJK Schlatt AH – FVN AH

Moral gezeigt

Aktive 24. Spieltag 2023/2024

FV Nimburg – TuS Königschaffhausen 2:2 (0:1)

Aufstellung FVN: D. Vetter, Welz, Luem (46. Hajdini), Bockstahler, Schmidt, Reifsteck, Bühler, Kaiser, Walz, Zimmermann, Vrousai (83. Lay)

Tor: 1:2 Bühler (77.), 2:2 Welz (81.)

Mit einem 2:2 Achtungserfolg gegen den designierten Aufsteiger und Tabellenführer aus Königschaffhausen konnte der FVN am Sonntag aufwarten.

Das Spiel lief, auch aufgrund großer Personalprobleme, wie erwartet. Der FVN stand tief und versuchte die Gäste vom eigenen Strafraum fernzuhalten.

Königschaffhausen war optisch klar überlegen, erspielte sich aber kaum große Chancen. Einmal konnte der wieder überragende Vetter im Nimburger Tor klären. Ansonsten schien das Spiel mit einem 0:0 in die Pause zu gehen. Doch leider schlugen die Gäste dann doch noch zu. Auch in der zweiten Halbzeit sah das Spiel ähnlich aus. Königschaffhausen spielte, meistens aber nur bis zum 16er, Nimburg verteidigte. Eine Riesenchance ausgerechnet nach einem Standard für den FVN ergab sich, doch wieder hielt Vetter den Schuss aus Elf Meter. Ausgerechnet als die erste große Chance im Spiel für den FVN durch eine starke Reaktion des Gästetorwarts vereitelt wurde, folgte im direkten Gegenstoß das eigentlich vorentscheidende 0:2. Doch nur fünf Minuten später konnte Bühler nach einem Freistoß von der rechten Seite per spektakulärem Seitfallzieher verkürzen. Nimburg witterte nun wieder seine Chance und glich tatsächlich nach einem Eckball und einem Gestochere im Fünfmeterraum zum 2:2 durch Welz aus. In den letzten zehn Minuten passierte nicht mehr viel. Ein Achtungserfolg für die Männer um das Trainergespann Forsbach/Minke, den man als nicht unverdient bezeichnen kann. Die Gäste waren zwar klar tonangebend, aber nie konsequent genug.

Bereits am Samstag spielt der FVN in Niederhausen gegen die SG Rheinhausen. Spielbeginn ist um 16 Uhr. Die Zweite spielt bereits um 14 Uhr.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

FV Nimburg II – TuS Königschaffhausen II 1:4 (1:4)

Tor: 1:2 Mantel (20.)

 

Vorschau Aktive:

Samstag, 06. April 2024: (in Niederhausen)

14 Uhr: SG Rheinhausen II – FVN II

16 Uhr: SG Rheinhausen – FVN

Herber Rückschlag

Aktive 23. Spieltag 2023/2024

Herber Rückschlag im Abstiegskampf

SG Wasser/Kollmarsreute – FV Nimburg 1:0 (0:0)

Aufstellung FVN: D.Vetter, Welz, Walz, Zimmermann (90. Mutschler), Schmidt (75. Kuske), Reifsteck, Hajdini, Traore (90. Corduan), Kaiser (65. Vrousai), Bühler, Wild (37 Soumah)

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte Soumah (90.)

Eine bittere Niederlage kassierte der FVN am Sonntag in Wasser bei der SG aus Wasser/Kollmarsreute.

Als das Spiel bereits auf ein 0:0 hinauslief, schoss die Heimmannschaft in der 96. Minute noch das Siegtor.

Am Ostermontag empfängt der FVN den Tabellenführer aus Königschaffhausen im Nimbergstadion. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Die Zweite spielt bereits um 12.30 Uhr.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

SV RW Glottertal III – FV Nimburg II 3:4 (0:1)

Tore: 0:1 Kuske (7.), 0:2 Mutschler (56.), 2:3 Lubig (72.), 3:4 Müller (87.)

 

Vorschau Aktive:

Montag, 01. April 2024:

12:30 Uhr: FVN II – TuS Königschaffhausen II

15 Uhr: FVN – TuS Königschaffhausen

 

 

Harmonischer Verlauf

Bericht der Generalversammlung 2024

Harmonische Generalversammlung

Bereits am Freitag, den 15.März fand im Vereinsheim des FVN die Generalversammlung des Geschäftsjahres 2023 statt.

Den begrüßenden Worten durch Vorständin Diana Reifsteck schloss ein Rückblick auf das vergangene FVN-Jahr im Bereich Veranstaltungen und Aktive an. Hier wurden vor allem der Aufstieg der Aktiven in die Kreisliga A sowie viele Vereinsfeste hervorgehoben. Ohne ehrenamtliche Hilfen wäre dies alles nicht möglich gewesen.

Ein Hauptthema war die Umwandlung des altehrwürdigen Hartplatzes in einen Winterrasen. Nach Zuschusszusagen, u.a. durch die Gemeinde Teningen, wurden die Aufträge Anfang dieses Jahres vergeben und weitere Geldgeber gewonnen. Es zeigt sich auch hier der große Zusammenhalt im Verein und dem Dorf. Weitere Aktionen sind hier noch geplant.

Im Jugendbereich stellte Georg Kern ausführlich die Themen wie Erfolge, Trainerfortbildungen und vor allem das immer wieder schwierige Thema Trainersuche vor.

Finanziell schloss der FVN das Jahr 2023 zufriedenstellend ab. Ein kleines Minus kam nur durch den Kauf eines neuen Mähroboters zustande. Auch hier hob Rechner Dieter Leimenstoll die ehrenamtliche Arbeit sowie die große Spendenbereitschaft im und um den Verein hervor.

Bürgermeister Hagenacker richtete im Anschluss warme Worte an den Verein und empfahl die Entlastung der gesamten Vorstandschaft, welche einstimmig angenommen wurde.

Es folgten die Wahlen von 2.Vorstand Jan Zimmermann, Sportlichem Leiter Patrick Bögelsbacher, Jugendleiter Georg Kern, den Kassenprüfern Gert Assion und Fritz Joho-Weber und den Beisitzern Bertold Fischer, Thomas Wild, sowie neu Yannik Graf.

Die Mitgliedsbeiträge des Vereins wurden in diesem Jahr auch zum Thema, da die letzte Erhöhung im Jahr 2019 stattfand und man aufgrund der derzeitigen Umstände nun gezwungen war eine faire Erhöhung von 10 % auf alle Beiträge vorzuschlagen. Der Vorschlag wurde durch die Versammlung angenommen.

Danksagungen an viele ehrenamtliche Helfer des letzten Jahres, Ehrungen für 30-jährige Mitgliedschaft sowie ein Schlusswort von Diana Reifsteck schlossen die gelungene Generalversammlung des FV Nimburg ab.

Knappe Heimniederlage

Aktive 22. Spieltag 2023/2024

FV Nimburg – SG Sexau/Buchholz 1:3 (0:1)

Aufstellung FVN: D. Vetter, Schoner, Welz (87. Corduan), Luem (62. Schmidt), Hajdini, Reifsteck, Bühler (84. Soumah), Traore (78.Kaiser), Walz, Wild, Zimmermann

Tor: 1:2 Zimmermann (72.)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Schoner (50.)

Eine Niederlage musste der FVN am Sonntag zuhause gegen den Aufstiegsanwärter aus Sexau/Buchholz einstecken.

Nach dem frühen Rückstand konnte der FVN das Spiel offener gestalten. Doch mit der roten Karte in der zweiten Halbzeit und dem 0:2 schien das Spiel entschieden. Die Mannschaft um das Trainergespann Forsbach/Minke zeigte aber Moral und kam durch ein Freistoßtor von Zimmermann nochmal heran. Kurz vor Schluss musste man dann aber die Entscheidung der Gäste hinnehmen. Es steht eine Leistung auf der sich aber für die nächsten wichtigen Wochen aufbauen lässt.

Am kommenden Sonntag spielt der FVN in Wasser gegen die SG Wasser/Kollmarsreute. Ein sehr wichtiges Spiel gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Nichtabstieg. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Die Zweite spielt bereits am Freitag um 19 Uhr im Glottertal.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

FV Nimburg II – Bahlinger SC III 2:1 (2:1)

Tor: 1:1 Lay (30.), 2:1 Lubig (42.)

 

Vorschau Aktive:

Freitag, 22. März 2024

19 Uhr: SV RW Glottertal III – FVN II

Sonntag, 24. März 2024

15 Uhr: SG Wasser/Kollmarsreute– FVN (in Wasser)

„Alte Besen“ kehren gut

Aktive 21. Spieltag 2023/2024

DJK Heuweiler – FV Nimburg 0:2 (0:2)

Aufstellung FVN: D.Vetter, Welz, Walz, Zimmermann (90. Schmidt), Reifsteck, Vrousai (68. Hajdini), Luem (87. Bockstahler), Traore (76. Kaiser), Bühler, Wild, Schoner (35. M. Vetter)

Tore: 0:1 Welz (32.), 0:2 Vrousai (38.)

Mit einem 2:0 Auswärtssieg unter dem „neuen, alten“ Trainerduo Forsbach/Minke zeigte der FVN zum Start ins neue Jahr, was auch für die weiteren Begegnungen der Rückrunde die Basis sein wird. Spielerisch war auf dem sehr schlechten Platz in Heuweiler leider kein sehenswerter Fußball möglich, aber kämpferisch wusste die Mannschaft absolut zu überzeugen und konnte somit absolut verdient die ersten so wichtigen drei Punkte mitnehmen. In der Anfangsphase hatte der FVN Glück nicht in Rückstand zu geraten. Ein Kopfball und ein Abschluss aus abseitsverdächtiger Position der Hausherren konnten vom aufmerksamen Nimburger Torhüter entschärft werden. Auf der anderen Seite waren es dann zwei Standartsituationen, die den Nimburger Anhang noch vor der Pause etwas beruhigen konnten. Welz und Vrousai trafen zur Führung. Die Hausherren hatten in der 2. Halbzeit keinen nennenswerten Abschluss mehr und auch der FVN konnte seine zwei bis drei guten Konter nicht nutzen. So stand am Ende ein verdienter Auswärtssieg.

Am kommenden Sonntag empfängt der FVN die SG Sexau/Buchholz im Nimbergstadion. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Die Zweite spielt bereits am Samstag um 15.30 Uhr gegen den Bahlinger SC III.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

DJK Heuweiler II – FV Nimburg II 2:5 (1:5)

Tore: 0:1/0:2 Kaiser (10./18.), 0:3 Jurcevic (30.), 0:4 Kuske (33.), 0:5 Bekci (40.)

 

Vorschau Aktive:

Samstag, 16. März 2024:

15:30 Uhr: FVN II – Bahlinger SC III

Sonntag, 17. März 2024

15 Uhr: FVN – SG Sexau/Buchholz

 

Trainerwechsel

News

FV Nimburg und Trainergespann Keller/El Haddouchi beenden ihre Zusammenarbeit zur Rückrunde

In beiderseitigem Einvernehmen haben der FV Nimburg und das Trainerduo Mikel Keller/ Rachid El Haddouchi beschlossen, ihre Zusammenarbeit zur Rückrunde zu beenden.

Die Trainer waren im Sommer zum FV Nimburg gestoßen, und es war allen bewusst, dass es nach dem Aufstieg keine einfache Saison werden würde. Trotz einer vielversprechenden Vorbereitung konnte die Mannschaft die gezeigten Leistungen nicht konstant in die Vorrunde übertragen. Gegen starke Gegner wurden teilweise beeindruckende Ergebnisse erzielt, jedoch fehlte es insgesamt an der notwendigen Konstanz.

Intern wurde bereits eine Lösung für die Übergangsphase gefunden. Die ehemaligen Spieler Andreas Minke und Maik Forsbach, die über reichlich Trainererfahrung verfügen, werden das Amt interimsmäßig bis zum Saisonende übernehmen. Der Verein ist zuversichtlich, dass sie die Mannschaft erfolgreich auf einen Nichtabstiegsplatz zum Saisonende führen werden.

 

 

Bitterer Jahresabschluss

Aktive 20. Spieltag 2023/2024

FV Nimburg – SG Solvay Freiburg/Umkirch 1:2 (0:1)

Aufstellung FVN: D. Vetter, Keller, Welz, Corduan (90. Schmidt), Hajdini (90. Kuske), Reifsteck, Luem (46. Mutschler), Soumah, Mick, Vrousai (46.Kaiser), Walz (67. Bockstahler)

Tor: 1:2 Mick (82.)

Eine bittere 1:2 Heimniederlage gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um die Nichtabstiegsplätze gab es zum Jahresabschluss 2023.

In einer ausgeglichenen Partie ging Freiburg kurz vor der Pause in Führung. In der zweiten Halbzeit sorgten wiederrum die Gäste mit dem 0:2 in der 72. Minute für eine kleine Vorentscheidung. Mick konnte zwar nochmal auf 1:2 verkürzen, aber das Anrennen in den letzten Minuten brachte leider keine Punkte mehr ein.

Letztlich war es ein großer Rückschlag im Kampf um den Nichtabstieg. Jetzt heißt es die lange Pause zu nutzen, neue Kräfte zu sammeln und in den verbleibenden Spielen der Rückrunde möglichst viele Punkte zu sammeln.

Der FVN wünscht allen eine frohe und gesunde Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

FV Nimburg II – SG Gundelfingen/Wildtal III 1:1 (1:1)

Tor: 1:1 Kuske (30.)

 

 

Unentschieden erkämpft

Aktive 19. Spieltag 2023/2024

SG Hecklingen/Malterdingen – FV Nimburg 0:0 (0:0)

Aufstellung FVN: D.Vetter, Welz, Kaiser (45. Walz), Keller, Hajdini (63. Soumah), Zimmermann, Reifsteck, Vrousai, Luem (72. Mutschler), Mick, M. Vetter

Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rot M.Vetter (43.)

 

Im Kellerduell in Hecklingen erkämpfte sich der FVN auf ganz schwierigem Geläuf ein 0:0 Unentschieden.

Entsprechend dem Untergrund war auch das Spiel. Viel Krampf und Kampf. Zusätzlich musste der FVN ab der 43. Minute in Unterzahl agieren.

Am Ende holte man zumindest einen Punkt und ließ die SG Hecklingen/Malterdingen nicht näher ran kommen.

Zum letzten Spiel des Jahres empfängt der FVN am Sonntag Solvay Freiburg im Nimbergstadion. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr. Die Zweite spielt bereits um 12.30 Uhr gegen Gundelfingen/Wildtal III.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

SF Winden II – FV Nimburg II -:-

Das Spiel musste aufgrund des Wintereinbruchs abgesagt werden.

 

Vorschau Aktive:

Sonntag, 10. Dezember

12.30 Uhr: FVN II – SG Gundelfingen/Wildtal III

14.30 Uhr: FVN – SG Solvay Freiburg

 

AH Staffel:

FC Portugiesen Freiburg AH – FVN AH 3:3 (2:1)

Tore: 1:1 Merk (30.), 3:2 Berisa (60.), 3:3 Meyer (66.)

 

 

Befreiungsschlag in Minute 90+

Aktive 18. Spieltag 2023/2024

FV Nimburg – FV Sasbach 1:0 (0:0)

Aufstellung FVN: D. Vetter, Keller, Welz, M. Vetter, Hajdini (68. Mutschler), Zimmermann, Reifsteck, Luem (63. Bockstahler), Bühler, Mick, Vrousai (90. Walz)

Tor: 1:0 M. Vetter (90.)

Einen sehr wichtigen 1:0 Sieg landete der FVN am Sonntag im ersten Rückrundenspiel gegen den FV Sasbach.

Man merkte beiden Mannschaften an, dass es im Duell der Tabellennachbarn um sehr viel ging. Ein gutes Spiel bekamen die Zuschauer an diesem Tag nicht zu sehen. Was dem FVN im Endeffekt aber egal sein kann. Man agierte aus einer guten Defensive und ließ wenige Chancen zu. Nach vorne ging zwar auch nicht sehr viel, doch am Ende war dann das Glück auf Nimburger Seite. Einen Eckball tief in der langen Nachspielzeit konnte die Sasbacher Defensive noch klären. Doch Vetter bekam den Ball im Rückraum und schoss ihn unhaltbar flach in die Maschen.

Der Jubel war riesig und die Punkte blieben im Nimbergstadion.

Nächste Woche steht das nächste Kellerduell gegen die SG Hecklingen/Malterdingen an. Spielbeginn in Hecklingen ist um 14.30 Uhr.

Die starke Zweite hat bereits am Samstag, den 02.12. um 16 Uhr ein Nachholspiel in Winden.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

FV Nimburg II – SC March II 4:2 (3:2)

Tore: 1:2 Mantel (38.), 2:2/3:2/4:2 Lubig (42./45./80.)

 

Vorschau Aktive:

Samstag, 02.Dezember

16 Uhr: SF Winden II – FVN II

Sonntag, 03.Dezember

14.30 Uhr: SG Hecklingen/Malterdingen – FVN (in Hecklingen)

 

Vorschau AH Staffel:

Mittwoch, 29.November, 19:30 Uhr

FC Portugiesen Freiburg AH – FVN AH (Schönbergstadion)

Negativserie hält an

Aktive 16. Spieltag 2023/2024

FV Nimburg – SC March 2:5 (2:2)

Aufstellung FVN: Schwaab (76. Schmidt), Schoner (66. Corduan), Welz, M. Vetter (45. Wild), Hajdini, Zimmermann, Traore, Reifsteck, Soumah, Bühler, Mick

Tore: 1:1/2:2 Zimmermann (16./45.)

Leider konnte der FNV den Negativtrend der vergangenen Wochen auch am Sonntag nicht stoppen. Gegen des SC March verlor man zuhause mit 2:5.

Bis zur Pause war es noch ein relativ offenes Spiel, zwar mit mehr Chancen auf Seiten der Gäste, aber ausgeglichenem Ballbesitz. Zweimal konnte Zimmermann die Führung der Marcher ausgleichen. Nach der Pause spielte March dann seine Stärken besser aus und gewann am Ende mit 5:2.

Es gilt nun, nach Ende der Hinrunde, alle Kräft zu bündeln, um in der Rückrunde wieder stabiler und konstanter, vor allem über 90 Minuten eines Spiels, aufspielen zu können. Nur dann ist das Ziel Nicht-Abstieg möglich.

Nächste Woche hat der FVN spielfrei, bevor am 26.11. die Rückrunde mit einem Heimspiel gegen den FV Sasbach spielt.

Spielbeginn der Zweiten ist um 13 Uhr, die Erste spielt um 14.45 Uhr.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

FV Nimburg II – SC March II -:-

Das Spiel wurde von Seiten des SC March abgesagt.

 

Vorschau Aktive:

Sonntag, 26. November

13 Uhr: FVN II – FV Sasbach II

14.45 Uhr: FVN – FV Sasbach

 

 

Vorschau Jugendspiele in Nimburg:

Samstag, 18.November, 11 Uhr

D-Junioren: JFV Untere Elz – FC Emmendingen

 

Öffentlicher Defibrillator

News


Der FV Nimburg verfügt ab sofort über einen automatisierten und öffentlichen Defibrillator AED/DAE.

Dieser wurde vor kurzem an der Vorderfassade des Vereinsheims angebracht und ist rund um die Uhr für jedermann zugänglich.

Der Defibrillator wurde von der Sparkasse Emmendingen und einem unbekannten Spender aus Nimburg finanziert, wofür sich der FV Nimburg nochmal herzlich bedanken möchte.

Das Gerät ist über den Verein „Region der Lebensretter“ in das App-basierte System integriert, mit dem die Rettungsleitstelle Emmendingen, registrierte Ersthelfer über Smartphone in der unmittelbaren Nähe des Notfalls orten und alarmieren können.

Diese professionellen Retter, die in den ersten 3-5 Minuten nach einem Herz- Kreislaufstillstand eintreffen, können die Überlebenschance von Patienten verdoppeln bis vervierfachen.Eine echte Überlebenschance haben Patienten nach einem Herz- Kreislaufstillstand, wenn umgehend mit
lebensrettenden Maßnahmen begonnen wird.

Eine Schulung und Einweisung des Defibrillator ist für Interessierte und Mitglieder des FV Nimburg ebenfalls geplant.
 

Von links: Timo Lay (Sponsoring Förderverein FV Nimburg), Jan Zimmermann (2. Vorsitzender FV Nimburg),

Katrin Unger (DRK-Ortsverein Teningen e.V), Helge Siewert (Leiter Finanzzentrum Sparkasse Emmendingen)

 

 

 

 

 

 

 



Der FV Nimburg verfügt ab sofort über einen automatisierten und öffentlichen Defibrillator AED/DAE. Dieser wurde vor kurzem an der Vorderfassade des Vereinsheims angebracht und ist rund um die Uhr für jedermann zugänglich.

 

Der Defibrillator wurde von der Sparkasse Emmendingen und einem unbekannten Spender aus Nimburg finanziert, wofür sich der FV Nimburg nochmal herzlich bedanken möchte.

Das Gerät ist über den Verein „Region der Lebensretter“ in das App-basierte System integriert, mit dem die Rettungsleitstelle Emmendingen, registrierte Ersthelfer über Smartphone in der unmittelbaren Nähe des Notfalls orten und alarmieren können. Diese professionellen Retter, die in den ersten 3-5 Minuten nach einem Herz- Kreislaufstillstand eintreffen, können die Überlebenschance von Patienten verdoppeln bis vervierfachen.
Eine echte Überlebenschance haben Patienten nach einem Herz- Kreislaufstillstand, wenn umgehend mit
lebensrettenden Maßnahmen begonnen wird.

 

Eine Schulung und Einweisung des Defibrillator ist für Interessierte und Mitglieder des FV Nimburg ebenfalls geplant.
 

 

 

 

Von links:         Timo Lay (Sponsoring Förderverein FV Nimburg), Jan Zimmermann (2. Vorsitzender FV                        Nimburg), Katrin Unger (DRK-Ortsverein Teningen e.V), Helge Siewert (Leiter                           Finanzzentrum Sparkasse Emmendingen)

 

 

 

 

 

 

 

 

Heftige Niederlage

Aktive 12. Spieltag 2023/2024

FC Denzlingen II – FV Nimburg 7:0 (3:0)

Aufstellung FVN: Schwaab, Schmidt (46. Welz), Kaiser (46. Bockstahler), Wild, Hajdini (66. Zimmermann), Schoner (86. Traore), Bühler, Löffler (74. Walz), Soumah, Reifsteck, Corduan

Tore: ---

Eine schwere Schlappe erlitt der FVN am Sonntag bei der Reserve des FC Denzlingen.

Bereits zur Pause war die Partie beim Stand von 3:0 entschieden. Nimburg kam nie in die Zweikämpfe geschweige den ins Spiel. Auch in Halbzeit zwei wurde Denzlingen weiter zum Tore schießen eingeladen.

Am Ende stand ein 7:0 für das Heimteam. Solch ein Leistung sollte sich in den nächsten Wochen nicht wiederholen. Den auch das Torverhältnis kann im Abstiegskampf wichtig werden.

Nächsten Sonntag beginnt eine weitere „englische“ Woche für den FVN beginnend um 15 Uhr mit dem Spiel in Elzach. Die Zweite spielt um 12:30 Uhr.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

FC Denzlingen III – FV Nimburg II 0:6 (0:3)

Tore: 0:1/0:5 Kuske (2./72./FE), 0:2/0:3/0:6 Luem (33./44./78.), 0:4 Walz (59.)

 

Vorschau Aktive:

Sonntag, 29. Oktober

12.30 Uhr: SF Elzach/Yach III – FVN II

15 Uhr: SF Elzach/Yach II – FVN

Mittwoch, 01. November

12.30 Uhr: FVN II – Eintracht Freiburg II

15 Uhr: FVN – Eintracht Freiburg

 

Vorschau AH:

Mittwoch, 25. Oktober

20 Uhr: SF Elzach/Yach AH – FVN AH

Wichtiger Heimsieg

Aktive 11. Spieltag 2023/2024

FV Nimburg – PSV Freiburg 1:0 (1:0)

Aufstellung FVN: D. Vetter, Schoner, Welz, M. Vetter (61. Bockstahler), Hajdini, Zimmermann, Traore, Reifsteck, Soumah (86. Corduan), Bühler (66. Wild), Kaiser

Tor: 1:0 Zimmermann (44.)

Einen enorm wichtigen 1:0 Heimsieg landete der FVN am Samstag gegen den PSV Freiburg.

In einem umkämpften Spiel brachte ein direkt verwandelter Freistoß von Zimmermann kurz vor der Pause die erhofften Punkte. Nimburg verteidigte in der zweiten Halbezeit gut und konnte so am Ende die Null halten. Vorerst konnte man so aus den Abstiegsrängen springen.

Nächste Woche spielt der FVN in Denzlingen bei der schwer auszurechnenden Reserve des FC Denzlingen.

Spielbeginn der Zweiten ist um 12.30 Uhr, die Erste spielt um 14.30 Uhr.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

FV Nimburg II – PSV Freiburg II 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Berisa (15.)

 

Vorschau Aktive:

Sonntag, 22. Oktober

12.30 Uhr: FC Denzlingen III – FVN II

14.30 Uhr: FC Denzlingen II – FVN

 

Vorschau Jugendspiele in Nimburg:

D-Junioren: Samstag, 21. Oktober

10.30 Uhr: JFV Untere Elz – Riegeler SC

Niederlage im Derby

Aktive 10. Spieltag 2023/2024

FV Nimburg – FC Teningen II 2:4 (2:0)

Aufstellung FVN: D. Vetter, Schoner (83. Bögelsbacher), Welz, M. Vetter, Hajdini (87. Walz), Bockstahler, Zimmermann, Traore (68. Reifsteck), Löffler, Bühler, Kaiser (77. Wild)

Tore: 1:0 Traore (12.), 2:0 Welz (29.)

Eine bitte 2:4 Niederlage kassierte der FVN am Sonntag gegen die Reserve des FC Teningen.

Im ersten Durchgang war es ein offenes Spiel mit etwas mehr Ballbesitz für Teningen. Nimburg spielte effektiv und nutzte zwei seiner drei Chancen zu einer beruhigenden 2:0 Halbzeitführung. Traore nach einem klasse Solo über die rechte Seite, sowie Welz nach einem Freistoß per Kopf trafen.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein komplett anderes Bild. Es spielten nur noch die Gäste, was den frühen 2:1 Anschlusstreffer nach wenigen Minuten begünstigte.

Nimburg stand tief und konnte kaum noch für Entlastung sorgen. Die einzige Chance im zweiten Durchgang bot sich Hajdini mit einem Lattenschuss. Wäre hier das 3:1 gefallen, wäre das Spiel womöglich zugunsten des FVN ausgegangen. So glich Teningen in der 75. Minute per direktem Freistoß aus und ließ kurz vor Schluss noch den Siegtreffer, sowie das 2:4 folgen. Ein am Ende verdienter Sieg für die Gäste, da Nimburg in Halbzeit zwei kaum noch für Entlastung sorgen konnte.

Nun gilt des „Mund abputzen“ und am nächsten Samstag im Kellerduell gegen den PSV Freiburg einen Heimsieg einzufahren.

Dann kann im Anschluss auch das traditionelle Nimburger Oktoberfest gebührend gefeiert werden.

Spielbeginn der Zweiten ist um 14 Uhr, die Erste spielt um 16 Uhr.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

Bahlinger SC III – FV Nimburg II 1:4 (0:2)

Tore: 0:1 Lay (15.), 0:2 Hanser (20.), 0:3 Zinner (65.), 1:4 Mantel (85.)

 

Vorschau Aktive:

Samstag, 14. Oktober

14 Uhr: FVN II – PSV Freiburg II

16 Uhr: FVN – PSV Freiburg

 

 

 

Spätes Unentschieden

Aktive 8. Spieltag 2023/2024

FVN – SG Rheinhausen 2:2 (1:0)

Aufstellung FVN: Vetter D., Schoner, Vetter M., Reifsteck, Hajdini, Traore (90. Bögelsbacher), Kaiser (66. Walz), Bühler, Bockstahler, Löffler (76. Corduan), Zimmermann (48. Luem)

Tore: 1:0 Löffler (19.) 2:0 Bühler (57.)

Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rot M. Vetter (87.)

Mit einem 2:2 Unentschieden musste sich der FVN am Sonntag im Nimbergstadion gegen die SG Rheinhausen zufrieden geben. Nach einer verdienten 2:0 Führung machten die Gäste mehr Druck und kamen kurz vor Schluss zum Ausgleich.

Von Anfang an zeigte der FV Nimburg eine konzentrierte Leistung. Die Spieler nahmen die Zweikämpfe an und standen eng an ihre Gegner, was zu einem leichten Übergewicht für den FVN führte. Die Angriffe der SG wurden frühzeitig unterbunden. Die erste große Chance des Spiels hatte Traore, der sich geschickt von seinem Gegenspieler löste und allein auf den Torwart zulief. Leider ging sein Schuss knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 19. Minute kam dann die Erlösung für den FVN. Der gegnerische Torwart spielte einen katastrophalen Pass direkt in die Füße von Chris Löffler, der den Ball am 16-Meter-Raum annahm und ihn über den Torwart hinweg ins Netz chippte – 1:0 für den FVN. Nach der Führung übernahm die SG mehr und mehr die Kontrolle und erspielte sich einige Chancen. Eine 100% Chance konnte unser Goalie „Dominik Vetter“ sensationell aus kurzer Distanz abwehren.

In der zweiten Halbzeit setzte sich das Bild fort: Die SG dominierte das Spiel, schaffte es aber nicht, wirklich gefährliche Torchancen zu kreieren. Die Abwehr um die Innenverteidiger Marcel Vetter und Dennis Reifsteck stand sicher. In der 57. Minute fiel das 2:0 für Nimburg: Sebi Bühler verwandelte einen Freistoß, getreten von Chris Löffler, per Kopf ins Eck. In der 65. Minute ereignete sich dann eine spielentscheidende Situation: Yannis Luem drang in den Strafraum ein, der Ball sprang dem Gegner eindeutig an die Hand – ein klarer Elfmeter, der jedoch nicht gegeben wurde! Stattdessen bekam die SG in der 71. Minute einen Elfmeter zugesprochen, den sie sicher verwandelten. Nimburg konnte kaum noch für Entlastung sorgen. In der 86. Minute gelang dem Gegner dann sogar der Ausgleich: Nach einem Freistoß köpfte ein SG-Spieler den Ball ins Netz. Kurz vor Schluss sah Marcel Vetter die Gelb-Rote Karte und Nimburg musste die letzten Minuten zu zehnt bestreiten. Kurz vor Schluss konnte sich nochmals Dominik „die Katze“ Vetter auszeichnen als er einen 20 Meter Schuss grandios abwehren konnte. Schließlich pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab. Alles in allem erkämpfte sich der FV Nimburg einen verdienten Punkt. Es ist schade, dass eine Unkonzentriertheit den Gegner zurück ins Spiel brachte, aber die Mannschaft zeigte eine starke Leistung und sicherte sich trotzdem einen wichtigen Punktgewinn.

Bereits am Mittwoch spielt der FVN in Winden, bevor kommenden Sonntag der FC Teningen II zum Derby im Nimbergstadion aufschlägt. Die Mannschaften freuen sich über zahlreiche Unterstützung.

 

 

FVN – SG Rheinhausen 0:5 (0:0)

Der FV Nimburg zeigte von Anfang an großes Engagement und kämpfte hart gegen die starke Offensive der SG Rheinhausen. In der ersten Halbzeit erspielte sich die SG viele Torchancen, doch sie hatten die Rechnung ohne unseren herausragenden Schlussmann Pascal Fritsche gemacht, der eine beeindruckende Leistung zeigte und keinen Treffer zuließ.

Auch der FV Nimburg hatte in Durchgang eins einige vielversprechende Angriffe und erarbeitete sich immer wieder Gelegenheiten, das gegnerische Tor zu durchbrechen. Trotzdem blieb es zur Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe.

In der zweiten Halbzeit hielt der FV Nimburg zunächst weiterhin stark gegen die anstürmenden Rheinhausener stand. Leider gelang der SG nach etwa einer Viertelstunde in Halbzeit zwei ein Kopfballtor zum 0:1. Die SG setzte nach und erzielte kurz darauf erneut per Kopf das 0:2.

Der FV Nimburg gab jedoch nicht auf und versuchte, wieder ins Spiel zu finden. Timo Lay hatte nach einem beeindruckenden Vorstoß aus der Abwehr heraus beinahe den Anschlusstreffer erzielt, doch der Ball traf zweimal den Pfosten und ging nicht ins Tor. Kurz darauf gelang der SG ein Konter, der zum 0:3 führte. Die SG zeigte weiterhin keine Nachlässigkeit und erhöhte schließlich auf 0:4 und 0:5. Trotz des Endergebnisses zeigte der FV Nimburg kämpferischen Einsatz und gab nie auf.

 

Vorschau: Mittwoch, 04. Oktober

19.30 Uhr: SF Winden – FVN

Sonntag, 08. Oktober

12 Uhr: Bahlinger SC III – FVN II

15 Uhr: FVN – FC Teningen II

 

Vorschau Jugendspiele in Nimburg:

Samstag, 07. Oktober 11.00 Uhr:

D-Junioren: JFV Untere Elz – JFV Eintracht Elztal

Desolate 1. Halbzeit

Aktive 7. Spieltag 2023/2024

TuS Königschaffhausen - FV Nimburg 4:0 (4:0)

Aufstellung FVN: D.Vetter, Mick, Schoner, M.Vetter, Welz, Bühler, Hajdini, Löffler, Zimmermann, Traore, Vrousai

Nach einer beeindruckenden Serie von drei aufeinanderfolgenden Spielen ohne Niederlage reisten wir voller Selbstvertrauen und mit hohen Erwartungen nach Königschaffhausen. Unser Ziel war es, unsere Erfolgsserie fortzusetzen und weitere Punkte in der Liga zu sammeln. Lediglich eine Änderung musste das Trainergespann Keller/El Haddouchi vornehmen, da Daniel Bockstahler abwesend war. Der wiedergenesene Robin Zimermann rückte auf die Position des Außenverteidigers.

Doch was dann geschah, war eine einzige Enttäuschung! Das Spiel begann vielversprechend, aber bald wurden unsere Schwächen deutlich. Mangelndes Zweitkampfverhalten und eine fehlende Kommunikation auf dem Platz führten zu einer schmerzhaften 4:0 Niederlage. Die Gäste gingen in der 11. Minute durch einen unnötigen Elfmeter mit 1:0 in Führung und setzten damit den ersten Dämpfer in unserer Partie. In der 17. Minute erhöhten sie auf 2:0, und unsere Probleme setzten sich fort. In der 28. Minute gelang den Gästen, nach einem individuellen Fehler das 3:0. Schließlich in der 35. Minute das 4:0. Die Messe war nach nur einer halben Stunde gelesen. Kurz vor der Halbzeit hatten wir zwar noch die Möglichkeit auf 4:1 zu verkürzen aber an diesem Tag sollte einfach nichts gelingen. Die schwierigen Platzverhältnisse machten es nicht einfacher, aber wir müssen uns dennoch an

die eigene Nase fassen und unsere Leistung kritisch hinterfragen. In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel vor sich hin. Der TUS verwaltete nur noch das Ergebnis.

Der Gegner zeigte, dass er in dieser Saison sicherlich um die Topplätze mitspielen wird, und wir müssen unsere Fehler schnell korrigieren, um in der Liga erfolgreich zu sein. Es war ein bitterer Tag für unser Team, aber wir werden aus dieser Niederlage lernen und gestärkt zurückkommen. Es gibt noch viele Spiele in dieser Saison, und wir sind entschlossen, uns zu verbessern und unsere Ziele zu erreichen.

 

Unser Team weiter ungeschlagen

TuS Königschaffhausen II - FV Nimburg II 4:4 (1:3)

In einem mitreißenden Duell zwischen dem FV Nimburg 2 und dem TuS Königschaffhausen 2 endete die Partie mit einem packenden 4:4-Unentschieden. Die Zuschauer wurden von Anfang bis Ende mit spannendem Fußball verwöhnt. Der FV Nimburg zeigte von Beginn an vollen Einsatz und eröffnete bereits in der fünften Minute das Torfestival. Tim Lubig brachte die Heimmannschaft mit einem präzisen Schuss in Führung. In der 25. Minute baute Graf die Führung weiter aus. Mit einem gekonnten Treffer erhöhte er auf 2:0. Nur wenige Minuten später, in der 30. Minute, setzte Nico Kaiser ein weiteres Ausrufezeichen und brachte den FV N mit 3:0 in Front. Doch der TuS Königschaffhausen schlug kurz vor dem Pausenpfiff zurück und verkürzte auf 3:1, wodurch Spannung für die zweite Halbzeit versprochen war.

Der Beginn der zweiten Halbzeit gehörte dem TuS Königschaffhausen, der mit großem Einsatz aufholte und auf 3:2 verkürzte. Doch Yannik Graf vom FV Nimburg 2 hatte etwas dagegen. Mit einem sensationellen Treffer von der Mittellinie aus erhöhte er auf 4:2 und ließ die Fans erneut in Begeisterung ausbrechen. Die Freude währte jedoch nur kurz, denn der TuS Königschaffhausen antwortete mit Entschlossenheit und verkürzte erneut auf 4:3, was die Spannung weiter steigen ließ.

Der FVN hatte mehrere Gelegenheiten, um die Führung auszubauen, doch leider wurden diese Chancen nicht genutzt. In der 80. Minute war es dann soweit: Der TuS Königschaffhausen glich zum 4:4 aus und sicherte sich einen hart erkämpften Punkt. Das Spiel endete somit mit einem gerechten Unentschieden, das die Leidenschaft und den Kampfgeist beider Mannschaften unterstrich.

Insgesamt war es eine aufregende Partie, die den Zuschauern zahlreiche Tore und Emotionen bescherte. Beide Teams zeigten großen Einsatz und kämpften bis zum Schlusspfiff.

 

Vorschau Aktive:                

Sonntag, 01. Oktober

12.30 Uhr: FVN II – SG Rheinhausen II

15 Uhr: FVN – SG Rheinhausen

 

Vorschau Jugend: Spiele in Nimburg

D-Junioren: Samstag, 30. September

11 Uhr: JFV Untere Elz  – Bahlinger SC 2

Überzeugender Heimsieg

Aktive 6. Spieltag 2023/2024

FV Nimburg – SG Wasser/Kollmarsreute 3:0 (2:0)

Aufstellung FVN: Vetter D., Hajdini, Schoner, Bockstahler, Vetter M., Mick (55. Luem), Bühler, Löffler (88. Walz), Traore, Welz (85. Kuske), Vrousai (80. Zimmermann)

Tore: 1:0 Mick (30.), 2:0 Bühler (44.) 3:0 Löffler (50.)

Besondere Vorkommnisse: Löffler verschießt Foulelfmeter (48.)

 

Mit einer souveränen Vorstellung und auch in der Höhe verdientem 3:0 Sieg konnte der FVN seine kleine Serie auf drei ungeschlagene Spiele ausbauen.

Gegen die als Favorit eingeschätzte SG ging der FVN durch Mick in Führung. Bühler erhöhte vor der Pause auf 2:0. Wer nun dachte in Halbzeit zwei folgte einen Sturmlauf der Gäste sah sich getäuscht. Nimburg spielte stark und hatte bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff die Chance zum entscheidenden 3:0. Doch Löffler scheiterte vom Punkt. Doch das tat diesem gar nichts, denn bereits zwei Minuten später markierte er nun doch den Treffer. Danach hatte der FVN weitere Chancen das Ergebnis noch zu erhöhen. Es blieb beim souveränen Heimsieg.

Nächsten Sonntag um 14.30 Uhr wartet der Tabellenführer aus Königschaffhausen auf den FVN. Aber auch hier ist bei der derzeitigen Form etwas zu holen. Die Zweite spielt ausnahmsweise im Anschluss um 16:30 Uhr.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

FV Nimburg II – SV RW Glottertal III 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Graf (45.), 2:1 Kaiser (87.)

Auch die „Zweite“ spielt bisher eine sehr gute Saison und konnte mit dem dritten Sieg im vierten Spiel Anschluss nach oben herstellen. Gratulation an die Männer um das Trainerduo Berisa/Kniß.

 

Vorschau Aktive:

Sonntag, 24. September

14.30 Uhr: TuS Königschaffhausen – FVN

16.30 Uhr: TuS Königschaffhausen II – FVN II

 

Vorschau Jugendspiele in Nimburg:

D-Junioren: Soontag, 24. September

10 Uhr: JFV Untere Elz 4 – SG Tuniberg-Süd 2

Punkt beim Favoriten

Aktive 5. Spieltag 2023/2024

SG Sexau/Buchholz– FV Nimburg 2:2 (0:2)

Aufstellung FVN: Vetter D., Hajdini, Mick (62. Luem), Schoner, Bockstahler, Vetter M., Mick, Bühler (80. Keller), Löffler (75. Walz), Traore (52. Reifsteck), Welz (68. Corduan)

Tore: 0:1 Löffler (13./FE), 0:2 Welz (45.)

 

Mit einer starken mannschaftlichen Leistung holte der FVN am Sonntag in Buchholz beim einem der Anwärter auf die oberen Plätze einen Punkt.

Schon beim Warmmachen gab es eine unerfreuliche Nachricht für unsere Mannschaft, als sich Robin Zimmermann verletzte und für das Spiel ausfiel. Trotzdem ging die Mannschaft hochmotiviert in die Partie. Von Beginn an zeigten wir eine kompakte Spielweise und starteten immer wieder gefährliche Angriffe über Chris und Souleymane. Bei einem dieser Angriffe spielte Chris einen perfekten Pass in die Tiefe auf Maxi, der regelwidrig im Strafraum gefoult wurde. Der Schiedsrichter zögerte nicht lange und zeigte auf den Punkt. Chris übernahm die Verantwortung und verwandelte den Elfmeter souverän zur 1:0 Führung. Diese Führung gab der Mannschaft Sicherheit. Kurz vor der Halbzeitpause konnten wir die Führung sogar noch ausbauen. Ein Eckball landete am langen Pfosten, wo Marvin Welz den Ball gekonnt ins Tor köpfte. Damit ging es mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause, während Sexau sichtlich geschockt und bis dato kaum zu sehen war. In der zweiten Halbzeit kam es zu einer spielentscheidenden Szene, als der seit Wochen stark aufspielende Daniel Bockstahler, einen 20-Meter-Schuss an den Pfosten setzte. Bei diesen hochsommerlichen Temperaturen hätte dieser Treffer wohl die Vorentscheidung bedeutet, doch das Glück war nicht auf unserer Seite. Sexau gab sich nicht auf und versuchte weiter nach vorne zu spielen. Unsere Abwehr stand jedoch sicher, und das Mittelfeld um Kapitän Sebi Bühler sowie das gute Stellungsspiel der Innenverteidiger Marcel Vetter und Marvin Welz unterbanden die meisten Sexauer Angriffe. In der 68. Minute nutzte Sexau jedoch die Unruhe nach einigen Wechseln auf unserer Seite und erzielte den 2:1 Anschlusstreffer. Obwohl Dominik Vetter den ersten Ball noch stark abwehren konnte, war er gegen den Nachschuss machtlos. Keine fünf Minuten später gelang Sexau durch unseren ehemaligen Spielertrainer Flo Rees der Ausgleich. Auch hier konnte Dominik den ersten Ball abwehren, jedoch hatte er gegen den Nachschuss keine Chance. Danach verlief das Spiel eher unspektakulär, ohne nennenswerte Chancen auf beiden Seiten, und so blieb es bei einem gerechten Unentschieden. Trotzdem zeigte Nimburg eine tolle Mannschaftsleistung, und mit etwas mehr Glück wäre sogar ein Sieg möglich gewesen.

Nächsten Samstag trifft der FVN auf den nächsten Aufstiegsfavoriten. Die SG Wasser/Kollmarsreute ist um 15 Uhr im Nimbergstadion zu Gast. Die Zweite spielt bereits um 12:30 Uhr gegen Glottertal.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

Vorschau Aktive:

Sonntag, 17. September

12.30 Uhr: FVN II – SV RW Glottertal III

15 Uhr: FVN – SG Wasser/Kollmarsreute

 

Vorschau Jugendspiele in Nimburg:

D-Junioren: Samstag, 16. September

13.30 Uhr: JFV Untere Elz – Alem. Zähringen

 

 

Verdienter erster Sieg

Aktive 4. Spieltag 2023/2024

FV Nimburg – DJK Heuweiler 3:1 (2:0)

Aufstellung FVN: D. Vetter, Schoner, Welz (63. Corduan), M. Vetter, Hajdini, Mick (90. Luem), Vrousai, Bockstahler, Zimmermann (76. Wild), Traore (83. Walz), Löffler (90. Keller)

Tore: 1:0 M. Vrousai (15.), 2:0 Löffler (25./FE), 3:0 Bockstahler (71.)

 

Über den ersten Saisonsieg gegen Heuweiler konnte sich der FVN am Sonntag freuen. Bereits zur Pause lag man verdient mit 2:0 in Front. Nach dem Wechsel legte Bockstahlter per Weitschuss das entscheidende 3:0 nach.

Nächsten Sonntag spielt der FVN in Buchholz gegen die neue SG Sexau/Buchholz. Eine sehr schwere Aufgabe gegen unseren ehemaligen Coach. Spielbeginn ist bereits um 15 Uhr, die Zweite hat spielfrei.

Auf viele Zuschauer/innen freut sich der FVN.

 

FV Nimburg II – DJK Heuweiler II 6:1 (2:1)

Tore: 1:0 Kuske (13.), 2:1/4:1 Hanser (33./FE/57.), 3:1/6:1 Izadi (54./68.), 5:1 Kaiser (59.)

Am vergangenen Sonntag traf die zweite Manschaft des FV Nimburg auf die DJK Heuweiler 2.
Das Spiel begann sehr positiv für den FV Nimburg 2, welcher in der 13.Minute durch ein Freistoßtor von Samuel Kuske in Führung ging.
Die DJK Heuweiler 2 nutze eine Viertelstunde später eine Unkonzentriertheit der Nimburger Defensive und erzielte den Ausgleichstreffer.
Die nächste Torchance für den FV Nimburg ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Nico Kaiser holte einen klaren Elfmeter raus, welcher souverän von Manuel Hanser verwandelt wurde. Es ging mit eine 2:1 Führung in die Pause.
Die Zweite Halbzeit begann der FV Nimburg 2 sehr stark und konnte innerhalb weniger Minuten das Spiel schon fast entscheiden.
Es trafen Machmood Izadi (54.), Manuel Hanser (57.) und Nico Kaiser (59.) zum 5:1.
Die DJK Heuweiler 2 war sichtlich geschockt, das nutze Machmood Izadi nochmals in Minute 68 aus und erzielte den letzten Treffer der Partie zum souveränen 6:1 Heimsieg.


Vorschau Aktive:

Sonntag, 10. September

15 Uhr: SG Sexau/Buchholz – FVN (in Buchholz)

 

Vorschau Jugendspiele in Nimburg:

D-Junioren: Sonntag, 10. September

10.30 Uhr: JFV Untere Elz – SV Breisach

Seite: 1 von 6» 1 2 3 4 5 6  Nächste Seite
realized by www.mariostoeckinger.com
Back To Top